Melanzanelasagne

Kochen & Küche Oktober 2002

Zutaten:

für 8 Portionen
2 mittlere Melanzane (700 g)
etwas Salz und Pfeffer
7 EL Olivenöl, 3 EL Zitronensaft
2 Bund Basilikum, gehackt

Paradeissauce
1 Zwiebel, 1 TL Zucker
400 g pürierte Paradeiser
1 EL gerebelte Kräuter wie
Thymian, Oregano und Basilikum
150 g Crème fraîche
600 g Kohl, 3 Eier
150 g entsteinte, schwarze
und grüne Oliven
Fett für die Form
250 g geriebener Parmesan
250 g Lasagneblätter
3 Paradeiser, fein gehackt


Zubereitung

Von den Melanzane den Stielansatz abschneiden; Melanzane abspülen und in kochendem Salzwasser 10 Minuten kochen; abtropfen lassen und längs in Scheiben schneiden; 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 2 EL gehacktes Basilikum verrühren; Melanzanescheiben damit bestreichen; in eine Form schichten, mit Klarsichtfolie abdecken und marinieren lassen.

Für die Sauce Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in einer großen Pfanne im restlichen Olivenöl andünsten; pürierte Paradeiser zugeben; Salz, Pfeffer, Zucker und getrocknete Kräuter zufügen und 5 Minuten dünsten; Crème fraîche unterrühren und leicht einkochen lassen; danach abkühlen lassen; vom Kohl äußere Blätter und Strunk entfernen; Kohlblätter blanchieren, kalt abspülen und abtropfen lassen; die harten Mittelrippen herausschneiden und die Blätter in 2 cm breite Streifen schneiden.

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Oliven fein hacken; 2 EL beiseite geben; übrige Oliven und Eier in die Paradeissauce rühren; auf den Boden einer gefetteten, feuerfesten Form (etwa 30 x 20 cm) Melanzanescheiben, Paradeissauce, Kohl, 3 EL Parmesan einschichten und wieder Paradeissauce darauf geben; Lasagneblätter einschichten und mit Sauce bedecken; wieder Melanzanescheiben, Kohl, Paradeissauce, Parmesan und Lasagneblätter einschichten, bis die Zutaten aufgebraucht sind; mit Paradeissauce und Parmesan abschließen; danach etwa 30 Minuten backen; eventuell nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken; Paradeiser waschen, entkernen und fein hacken; mit restlichen Oliven und Basilikum mischen und auf die heiße Lasagne streuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Omelett mit Paprikaschoten und Paradeisern

Kochen & Küche März 2001


Eierschwammerl-Auflauf

Kochen & Küche August 2004


Süße Nudelpfanne mit Powidl

Kochen & Küche März 2003


Riebelsterz mit Erdäpfeln (Rezept aus Vorarlberg)

Dazu passt am besten Salat oder Suppe. Riebelsterz schmeckt auch ohne Erdäpfel sehr gut.


Kürbis-Mangold-Lasagne im Suppenteller

Vegetarische Lasagne für den Herbst.


Spaghetti mit Nüssen (Spaghetti alle noci)

Ein etwas anderes, dennoch genauso köstliches Spaghettirezept.


Handgeschabte Schafkäsenockerln

Kochen & Küche September 2005