Mohn-Eierlikör-Kuchen

Kochen & Küche März 2013

Zutaten:

für 1 Kastenform
(ca. 15 Stück)
250 g Butter
200 g Kristallzucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Mehl
1 P. Backpulver
125 ml Milch
250 g Mohn, gemahlen
2 Eier
6 EL Eierlikör

Butter und Mehl
für die Form
Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

(30 Min., Backzeit 50 Min.)
Butter, Kristallzucker und Salz cremig rühren, 4 Eier nach und nach unterrühren.
Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch in den Teig einrühren.
Eine Kastenform mit Butter befetten und mit Mehl ausstauben.
Die Hälfte der Masse in die Form füllen.
Die restliche Masse mit Mohn, 2 Eiern und Eierlikör vermischen, dann auf die helle Masse in die Kastenform geben und mit einem Kochlöffelstiel durchziehen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 °C 50 Minuten backen, auskühlen lassen, stürzen, mit Staubzucker bestreuen und in Portionen schneiden.

Die Mohnmasse sinkt nach unten, weil sie schwerer ist.

Nährwert pro Stück
Energie: 386 kcal
Eiweiß: 8,8 g
Kohlenhydrate: 31,5 g
Fett: 24,5 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Kalzium: 286 mg
Eisen: 2,4 mg
Zink: 2,3 mg
Ballaststoffe: 4,1 g
Cholesterin: 135 mg

genussvoll, ballaststoffreich, reich an Kalzium, reich an Eisen, reich an Zink



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Topfenpastete in Mandelmürbteig

Ein saftiger Kuchen, der zum Frühstück und zum Nachmittagskaffee schmeckt!


Marmorgugelhupf

Dieser Kuchenklassiker kommt einfach nie aus der Mode! Rezept von der bloggenden Bäuerin Christina aus dem Lungau!


Marillenparfait-Torte mit Kompottmarillen

Kochen & Küche Februar 1999


Erdbeer-Pastetchen

Kochen & Küche Juni 1999


Erdmandelrehrücken

Rehrücken einmal anders! Erdmandelflocken und Vollkornmehl verleihen diesem Kuchen einen vollen Geschmack und eine sehr angenehme Konsistenz!


Rhabarber-Marzipan-Gugelhupf

Saisonaler Genuss!


Kranzkuchen

Ein saftiger Kranzkuchen gefüllt mit Weintrauben.


Marillen-Becherkuchen

Für diesen Kuchen brauchen Sie nur einen Joghurtbecher (250 g) als Maßeinheit. Ideal, wenn einmal keine Waage vorhanden ist!