Mohn-Powidlknödel

mit Schokoladesauce

Zutaten:

Erdäpfel-Topfenteig
200 g mehlige Erdäpfel
125 g Topfen (10% F.i.T.)
200 g griffiges Mehl
30 g feinen Weizengrieß
40 g Butter
1 Ei
etwas Salz

Fülle
200 g geriebenen Mohn
200 g Powidl
50 g Semmelbrösel
50 g Staubzucker
1 Stamperl Rum

Schokoladesauce
1/4 lm Obers
250 g Kochschokolade

grob gehackte Walnüsse zum Bestreuen


Zubereitung

Für den Teig die Erdäpfel waschen, in der Schale weich kochen, schälen und durch die Presse drücken; etwas überkühlen lassen und sodann mit Mehl, Topfen, Grieß, handwarmer Butter, Ei und Salz rasch zu einem Teig verarbeiten. Für die Fülle Mohn, Powidl, Semmelbrösel, Staubzucker und Rum miteinander vermengen und an einem kühlen Platz quellen lassen; die Fülle anschließend zu kleinen Kugeln formen und zum Durchkühlen in den Kühlschrank stellen.
Den Erdäpfelteig ca. 5 mm dick ausrollen; mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen; die vorbereiteten Mohn-Powidlkugeln darauf setzen und zu Knödeln formen; eine ausreichende Menge Salzwasser zum Kochen bringen; die Knödel einlegen und ca. 10 Minuten leicht wallend kochen. Für die Schokoladesauce Obers einmal aufkochen, die Schokolade in kleinen Stücken beifügen und unter ständigem Rühren auflösen lassen.
Die Mohn-Powidlknödel vorsichtig aus dem Sud heben, gut abtropfen und sofort mit der Schokoladesauce und grob gehackten Walnüssen servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Feigenkonfekt

Konfekt & Lebkuchen<br>Kochen & Küche Dezember 2000


Hollersirup-Joghurt-Schnitten

Creme aus Frischkäse, Joghurt und weißer Schokolade, die mit Holundersirup aromatisiert wird.


Petits fours mit Deko-Biskuit und Irish Coffee-Mousse

Kochen und Küche November 2013 Rezept: Landesberufsschule für Tourismus Bad Gleichenberg


Nougat selbst gemacht

Gelingt nur mit einem starken Stabmixer!


Powidltascherln

Powidltascherln auf Zimtäpfeln.


Weinäpfel mit Zitronencreme

Kochen & Küche Oktober 2003


Lebkuchenstrudel mit Äpfeln und Sauerrahm

Schmackhaftes Rezept zur Resteverwertung nach Weihnachten.