Mohnkuchen mit Aranzini

Kochen & Küche November 1997

Zutaten:

(für 12 Portionen)
150 g Butter
200 g Staubzucker
200 g gemahlener Mohn
60 g glattes Mehl
90 g gehackte Aranzini
6 Eier
1 Pck. Vanillezucker
geriebene Schale einer
1/2 Zitrone
1 EL Rum

Fett und Mehl für die Form
Staubzucker zum Bestreuen


Zubereitung

Aranzini mit Rum vermengen und bis zur späteren Verwendung ziehen lassen; Mohn mit Mehl vermengen; Butter auf Handwärme bringen und mit der Hälfte des Zuckers, dem Vanillezucker und Zitronenschale sehr schaumig rühren; nach und nach die Dotter einrühren. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu steifem Schnee schlagen; ein Drittel unter den Butterabtrieb ziehen; danach den restlichen Schnee mit dem Mohn-Mehlgemisch und den getränkten Aranzini vorsichtig vermengen und zu einer glatten Masse verarbeiten.
Das Rohr auf 180 Grad vorheizen; die Mohnmasse in eine gefettete und bemehlte Kastenform füllen und die Oberfläche glatt verstreichen; danach im Rohr ca. 50 Minuten lang backen (Nadelprobe machen); den fertigen Kuchen kurz überkühlen lassen, dann aus der Form lösen.
Nach dem völligen Erkalten den Kuchen ausgiebig mit Staubzucker bestreuen und in Portionen aufteilen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Apfelkranz mit Nüssen

Weihnachtliche Torten und Kuchen - Kochen & Küche Dezember 2003


Caipirinha-Torte ohne Backen

Eine sommerlich-erfrischende Torte ganz ohne den Backofen einzuschalten.


Germkranzkuchen mit Erdbeersalat

Kochen & Küche April 2000


Krapfen aus dem Backofen

Diese Krapfen werden nicht im heißen Fett frittiert, sondern im Backrohr gebacken.


Böhmische Apfelkipferln

aus kaltem Germteig


Veganer Becherkuchen

Der vegane Becherkuchen ist ruck-zuck fertig und schmeckt immer gut.


Marzipan-Gugelhupf

Die ersten Gugelhupfformen waren römisch und aus Kupfer.


Schwarzwälder Kirschtorte

Aus "Das große österreichische Tortenbuch"