Mostbratl in der Rein mit Stöcklkraut

Most, Knödel und herzhafte Braten sind typisch für die oberösterreichische Küche!

Zutaten:

ca. 5 Portionen

1 kg Schopfbraten
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
100 g durchzogener Speck, in dünne Scheiben geschnitten
½ Schweinsnetz
250 ml Most
1 Butterkugerl (20 g Butter mit 20 g Mehl vermischen)
Stöcklkraut
1 Krautkopf
Salz und Kümmel
etwas Essig
einige EL Bratenfett, Grammelfett oder geröstete Speckwürfel

Zubereitung

(25 Min. ohne Garzeit)

Für das Mostbratl in der Rein mit Stöcklkraut das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit den Speckscheiben bedecken, dann den ganzen Braten in das Schweinsnetz wickeln und bei ca. 160 °C im vorgeheizten Backofen ca. 2 Stunden braten.

Während des Bratens mehrmals mit Most aufgießen, kurz vor Garende das Butterkugerl zum Bratensaft geben und wenn nötig mit etwas Wasser aufgießen.

Für das Kraut den Krautkopf vierteln und in mit Salz und Kümmel gewürztem, siedendem Wasser ca. 15 Minuten kernig weich kochen, danach das Kraut in eine Schüssel geben, mit gewässertem Essig würzen und mit erhitztem Bratenfett oder Grammelfett übergießen oder mit gerösteten Speckwürfeln bestreuen. Das  Mostbratl in der Rein mit Stöcklkraut servieren.

 

Zubereitungs-Variante: Das kernig weich gekochte Kraut zum Fleisch in die Bratenform geben und kurz im Backofen mitbraten.

Zu diesem Gericht passen Erdäpfelknödel sehr gut. Mostbraten schmeckt auch kalt zur Jause köstlich.

 

Nährwert je Portion
Energie: 929 kcal
Eiweiß: 52,4 g
Kohlenhydrate: 18,3 g
Fett: 71,7 g
Broteinheiten: 1,0 BE
Ballaststoffe: 6,2 g
Cholesterin: 233 mg

 

Kochen & Küche Jänner 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Paprikahendl

Ein traditionelles Gericht der österreichischen Küche, die Einflüsse aus Ungarn lassen sich aber immer noch erkennen.


Vorarlberger Hafaloab

Kann als klassische Beilage zu saftigem Fleisch, aber auch als Hauptspeise serviert werden.


Tafelspitz mit Rösterdäpfeln und Semmelkren

Pikanter Klassiker aus der Wiener Küche.


Steirischer Backhendlsalat

Klassisches Gericht aus der Steiermark, das typischerweise mit Kernöl serviert wird.


Salzburger Erdäpfel-Nidei mit Sauerkraut

Besonders in den Wintermonaten ist Sauerkraut gesund und stellt eine köstliche Alternative dar, wenn gerade kein frisches Gemüse Saison hat.


Mostbratl in der Rein mit Stöcklkraut

Most, Knödel und herzhafte Braten sind typisch für die oberösterreichische Küche!


Tiroler Knödel

Speckknödel aus Semmelknödelteig als Suppeneinlage oder Hauptgericht mit Sauerkraut oder Salat.


Grenadiermarsch

Dieses Rezept eignet sich bestens zur Resteverwertung!