Mostkekse mit Ribiselmarmelade

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2001

Zutaten:

(für ca. 30 Stück)
250 g Weizenmehl, glatt
250 g Butter
5 EL Birnenmost (Obstwein)
1 Prise Salz
1 Dotter
Ribiselmarmelade

250 g Staubzucker
2 Pck. Vanillezucker

Backpapier für das Blech


Zubereitung

Aus Mehl, Butter, Most, Dotter und Salz einen geschmeidigen Teig herstellen; den Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kühl rasten lassen; die Ribiselmarmelade glatt verrühren.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem runden oder gezackten Ausstecher (Durchmesser ca. 7 cm) Scheiben ausstechen; auf jede Teigscheibe einen Teelöffel Ribiselmarmelade geben; danach die Teigscheiben zu Halbmonden zusammenklappen; die Ränder fest andrücken; auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und ca. 10 Minuten backen; zuletzt Staubzucker und Vanillezucker versieben und darin die noch heißen Kekse wälzen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Königlicher Karottenkuchen

Eine neue GAPS-Diät-taugliche Variante des beliebten Klassikers. Statt Mehl oder Nüssen bilden Kokosfett und Eier die Basis dieses Karottenkuchens.


Melonensulz mit Pistazien

Zur fruchtig-süßen Melonensulz passt Pistazieneis sehr gut.


Buckeyes

„Buckeye“ ist das englische Wort für Rosskastanie, und so sehen diese kleinen Erdnussbutter-Schoko-Verführungen auch aus.


Innviertler Primiztorte

Kochen & Küche März 1997


Schokostrudel

Süße Leckerei, auch für die weniger begeisterten Naschkatzen. Als Füllung einfach die Reste von Schoko-Hasen, -Eiern oder -Nikolo aufbrauchen.


Topfen-Obsttorte

Kochen & Küche April 2003