Münchner Obatzter

Kochen & Küche September 2001

Zutaten:

(für ca. 500 g Aufstrich)
400 g reifer Camembert
3 EL Butter
2 Zwiebeln
etwas Salz und Pfeffer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
etwas Kümmel, grob gemahlen
Schnittlauch zum Garnieren


Zubereitung

Vorbereitung:
Camembert vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen, damit er bei Zimmertemperatur weich wird; Zwiebeln schälen (für die Garnierung einige Ringe abschneiden) und fein schneiden.

Zubereitung:
Temperierte Butter in einer Schüssel schaumig rühren; Camembert mit einer Gabel zerdrücken oder durch ein Sieb passieren; den Käse und die feingehackten Zwiebeln unter die Butter mischen; mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika würzen und kurze Zeit kühl stellen; mit Schnittlauch und Paprikapulver bestreuen und mit Zwiebelringen, Radieschen und grünen Paprikaschoten belegen.

Tipp:
Der „Obatzte“ ist ein typisch bayerisches Jausengericht; dazu passt Schwarzbrot und als Getränk ein kühles Bier.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schweinsstelze vom Kugelgrill

Traditionelle Stelze zu der als Beilage am besten Kraut- oder Erdäpfelsalat, Senf und Schwarzbrot sehr gut passt.


Kalbsstelze mit Thymiangrießnockerln

Gebratene Stelze mit Grießnockerl.


Münchner Obatzter

Kochen & Küche September 2001


Bayrischer Knödelsalat

Das Rezept ist ein gutes Resteessen für übriggebliebene Knödel. Herzhaft und lecker.


Mutters Lebkuchen

Mutters Lebkuchen bringen Gemütlichkeit in die Stube, wenn draußen alles kalt und leer ist.


Marinierte Kalbsstelze

Kochen & Küche Juli 1999


Kräuterkäse -Wurst-Salat

Kochen und Küche Oktober 2013