Mürbteigblüten

Zutaten:

für ca. 45 Stück
280 g glattes Mehl
190 g Backmargarine (z. B. Thea)
90 g Staubzucker
1 Ei
1 Prise Salz
Nussfülle
2 Eiklar
140 g Staubzucker
140 g Nüsse, fein gerieben
Dekoration
bunter Streuselzucker
Schokoladeglasur

Zubereitung

Die Teigzutaten rasch zu einem Mürbteig kneten, diesen 15 Minuten kühl rasten lassen (nicht im Kühlschrank).
In der Zwischenzeit für die Fülle die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und die übrigen Zutaten unterheben, kleine Kügelchen aus der Masse formen (sollte die Fülle zu weich sein, kann man noch mehr fein geriebene Nüsse hinzufügen – die Kugeln lassen sich dann leichter formen). Danach den Teig ca. 4 mm dick auswalken, mit einem Keks-ausstecher Blumen (ca. 4–5 cm Durchmesser) ausstechen.
Mit den ausgestochenen Blumen die Vertiefungen eines Muffinblechs (für kleine Muffins mit 3 oder 4 cm Durchmesser) auskleiden, je ein Kügelchen Nussfülle in die Mitte der Blumen legen, mit Streuselzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 12–15 Minuten goldgelb backen. Nach dem Auskühlen die Blüten aus den Muffinformen nehmen und die „Blütenblätter“ in die geschmolzene Schokoladeglasur tauchen, auf einem Gitterrost trocknen lassen.

 

Kochen & Küche Dezember 2014, Rezept: Waltraud Stöckl



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Zwetschkenkrampusse

Tolle Alternative zum Krampus aus Schokolade!


Kiwi-Topfentorte

Kochen & Küche Februar 2003


Kirschenragout mit Vanillejoghurt

Kochen & Küche Juni 2007


Topfen-Mousse mit Granatapfelkompott

Kochen & Küche Februar 1998


G'angene Mohnnudeln

Gericht aus Kärnten.


Joghurt Torte

mit Erdbeeren


Gefüllte Mürbteig-Mandel-Knödel

An einem Frühlingstag passen gefüllte Mürbteig-Mandel-Knödel als Mittagsgericht und ebenso als Nachspeise sehr gut.


Topfenpastete in Mandelmürbteig

Ein saftiger Kuchen, der zum Frühstück und zum Nachmittagskaffee schmeckt!