Mufflonbraten mit Herbstgemüse und Hagebuttensauce

Wild geht's zu!

Zutaten:

 

für 4 Portionen
1 kg Mufflonfleisch (Schlögel oder Rücken ohne Knochen)
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
500 ml Wildfond oder -suppe zum Aufgießen
200 g Petersilienwurzeln
200 g Pastinaken
200 g Topinambur
200 g Karotten
je 1 EL Butter und Öl zum Rösten
Sauce
2 EL Hagebuttenmarmelade
1 TL Paradeisermark
1 EL Butte

Zubereitung

 

(60 Min. ohne Garzeit)
Für den Mufflonbraten mit Herbstgemüse und Hagebuttensauce das Fleisch mit kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer rundum würzen.
Etwas Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch einlegen und rundum gut anbraten, mit Fond oder Suppe aufgießen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 45 Minuten braten, zwischendurch einige Male mit Bratensaft übergießen und wenden.
Das Gemüse waschen, putzen, schälen und in gleich große Stücke schneiden, Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, Gemüse dazugeben und ca. 15 Minuten knackig durchrösten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Bräter aus dem Ofen nehmen, den Braten herausnehmen und warm stellen, Saft abseihen, Hagebuttenmarmelade und Paradeisermark einrühren und aufkochen lassen, auf die gewünschte Konsistenz reduzieren, mit Butter montieren und abschmecken. Braten aufschneiden und mit dem Röstgemüse und den Mufflonbraten mit Herbstgemüse und Hagebuttensauce anrichten.

Tipp: Anstelle von Mufflon kann man auch Fleisch von Gams oder Hirsch verwenden.

 

 

 

Nährwert je Portion
Energie: 611 kcal
Eiweiß: 74,8 g
Kohlenhydrate: 14,6 g
Fett: 27,8 g
Broteinheiten: 1,0 BE
Eisen: 9,6 mg
Zink: 9,1 mg
Ballaststoffe: 12,5 g
Cholesterin: 182 mg
Kochen & Küche Oktober 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rehschnitzel in Mandelkruste mit Fruchtsauce

Als Beilage passen Kroketten und mit Obstessig und Kernöl marinierter Salat.


Jägersauce

Sauce mit Pilzen


Feine Wildpastete

In die kalte Jahreszeit passt eine feine Wildpastete mit Wildfleisch von Reh, Hirsch oder Wildschwein.


Rehrückenfilet in der Marillenkruste mit Wacholdersauce, Kohlsprossen, Pilzen und Schupfnudeln

Rezept von Küchenchef Johann Zusser, Hotel Schloß Dürnstein, Dürnstein