Muskateller-Torte

Kochen & Küche Juli 2004

Zutaten:

für 12 Stück
1 Pkg. Tante Fanny Mürbteig

Muskateller-Creme
1/4 l Gelber Muskateller
3 Eier, 1 Dotter
60 g Zucker
250 g Crème fraîche
Saft von 1/2 Zitrone
500 g Marillen
3 EL Marillenbrand
1 EL Zucker

Braunzucker zum Bestreuen
Staubzucker für den Rand


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; eine Obsttortenform mit Tante Fanny Mürbteig auslegen; den Teig gut andrücken und den Boden mehrmals einstechen; danach im vorgeheizten Backrohr blind backen (ca.15 Minuten); für die marinierten Marillen die Früchte entsteinen und in Spalten schneiden; mit Marillenbrand und Zucker marinieren und 30 Minuten ziehen lassen.

Für die Muskateller-Creme die Eier trennen; 4 Dotter mit Zucker schaumig schlagen; den Muskatellerwein langsam zugeben; zuletzt die Crème fraîche löffelweise einschlagen; die Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben; Zitronensaft zugeben und zuletzt die marinierten Marillen unterheben.

Die Fülle mit einem Schöpflöffel auf den vorgebackenen Mürbteigboden verteilen; die Torte im vorgeheizten Backrohr bei 170 Grad 1 Stunde backen; danach herausnehmen und kalt stellen; anschließend die Torte stürzen, umdrehen und auf eine Tortenplatte setzen; danach mit Braunzucker bestreuen und auf Wunsch abflämmen, damit der Zucker karamellisiert; zuletzt den Rand der Torte mit Staubzucker bestreuen und die Torte in Portionen teilen.

Zubereitungszeit 2 Stunden



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schokocreme Torte

von der Törtchenprinzessin


Rustikale Marillen-Galette

Eine süße Galette mit Buchweizenmehl und frischen Marillen.


Biskuitkranz mit Erdbeer-Topfen-Fülle

Flaumiger Biskuitteig trifft auf den Geschmack von süß-saurer Erdbeer-Topfenfülle


Vollkorn-Kranzkuchen mit getrockneten Marillen

genussvoll, laktosearm, ballaststoffreich


Schlosstorte

süß & kreativ


Anisbrot

ein aromatischer Teekuchen<br>Kochen & Küche Jänner 1998


Kaffeepuddingschnitten

Kaffe und Kuchen in einem! Eine feine Kaffeepuddingcreme auf einem flaumigen Boden, vollendet mit einer Schlagobershaube!


Pistazien-Krapferln

Kochen & Küche November 2000