Mutters Lebkuchen

Mutters Lebkuchen bringen Gemütlichkeit in die Stube, wenn draußen alles kalt und leer ist.

Zutaten:

für ca. 80 Stück (je nach Größe)

400 g Rohrzucker

100 g Honig

 4 Eier

300 g Roggenmehl

350 g Weizenmehl

1 TL Natron

ca. 50 g Lebkuchengewürz

Ei zum Bestreichen

Mandeln zum Verzieren


Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für Mutters Lebkuchen Zucker, Honig und Eier schaumig rühren, so dass sich der Zucker vollständig auflöst (so bleibt der Teig schön kompakt und rinnt beim Backen nicht auseinander).

Mehl, Natron und Lebkuchengewürz unterrühren, im Kühlschrank über Nacht rasten lassen (der Teig ist eher fest, wird über Nacht jedoch weicher).

Den Teig fingerdick ausrollen (nicht zu dünn!), beliebige Formen ausstechen, mit Ei bestreichen, mit halben Mandeln verzieren und Mutters Lebkuchen bei 160 °C ca. 7–10 Minuten backen.

 

Tipp für Eilige: Den Teig ausrollen, mit dem Teigrad in Rechtecke schneiden und verzieren.

 

Nährwert je 100 g

Energie: 315 kcal

Eiweiß: 6,4 g

Kohlenhydrate: 63,9 g

Fett: 3,4 g

Broteinheiten: 5 BE

Eisen: 1,6 mg

Ballaststoffe: 2,7 g

Cholesterin: 71,5 mg

 

Rezept: von Maria Schlager-Haslauer, Koppl Kochen und Küche November 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Glasierter Schweinsbraten mit gefüllten, gebackenen Erdäpfeln

Festtagsbraten für Weihnachten oder andere Anlässe


Salzstangerln (Weißbrotteig)

Klassische Weißbrotstangerl mit Salz und Kümmel bestreut.


Mutters Lebkuchen

Mutters Lebkuchen bringen Gemütlichkeit in die Stube, wenn draußen alles kalt und leer ist.


Laugenstangen

Laugenstangerln hausgemacht, z.B. mit "Obazda" (Aufstrich aus Camenbert) oder Liptauer, eine wahre Spezialität.


Kräuterkäse -Wurst-Salat

Kochen und Küche Oktober 2013


Stelze im Kohlbett

Kochen & Küche Jänner 1998


Karamell-Äpfel

Karamell-Äpfel lassen sich ganz einfach machen, sind sehr schnell fertig und bringen eine vorweihnachtliche, gemütliche Stimmung mit.