Muttertags-Torte

Kochen & Küche Mai 2002

Zutaten:

1 Pkg. ungezuckerte Oblaten 250 g Butter 110 g Staubzucke 1/2 Pck. Vanillezucker 1/4 l fertiger Vanillepudding (dazu benötigt man 1/2 Packerl Pudding und 1/4 l Milch) 150 g Kochschokolede 30 g Bitterschokolade 2 Dotter Marillenmarmelade zum Bestreichen Schokoladeglasur zum Überziehen Schokoladespäne zum Verzieren


Zubereitung

Die Oblaten mindestens 2 Stunden im Kühlschrank vorkühlen; den Vanillepudding nach Packungsanleitung bereiten; den Staubzucker sieben; die Butter auf Handwärme bringen und mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker so lange schaumig rühren, bis sie weißlich ist.

Die Kochschokolade und die Bitterschokolade klein hacken und erwärmen; nach und nach zusammen mit den Dottern und dem Pudding unter den Butterabtreib ziehen; die Masse wieder stark schaumig rühren. Die Oblaten mit der Creme bestreichen und zusammensetzen, wobei die oberste Oblate unbestrichen bleibt; die Torte wieder für 2 Stunden zum Erstarren in den Kühlschrank stellen; die Marillenmarmelade leicht erhitzen; danach die Torte damit an Rand und Oberfläche bestreichen; die Tortenglasur laut Packungsvorschrift auflösen und die Torte damit gleichmäßig überziehen.Vor dem Servieren die Torte mit Schokoladespänen bestreuen und mit einem in heißes Wasser getauchten, abgetrockneten Messer portionieren. ERGIBT 12 STÜCK



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vanillecreme-Kolatschen

Klassische Kolatschen mit einer Vanillecreme-Fülle.


Grießgugelhupf

Gugelhupf mit Grieß und Mandeln


Gefüllte Biskuitringe mit frischen Beeren

Kochen & Küche Juni 1997


Erdbeer-Grieß-Tarte

saisonaler Genuss


Stachelbeer-Torte

Kochen & Küche Juni 2004


Schwarzwälder Kirschtorte

Aus "Das große österreichische Tortenbuch"


Rocky Road

mit Marshmallows & Keksen