Muttertagsherzen

Kochen & Küche Mai 1998

Zutaten:

(für 6 Herzen)
8 Eier
220 g glattes Mehl
200 g Feinkristallzucker
geriebene Schale einer Zitrone
(unbehandelt)
1 Pck. Vanillezucker
1 1/2 EL Kakaopulver
100 g Marillenmarmelade
je 200 g weiße und braune fertige Tortenglasur
Backpapier für das Blech

Dekor:
1 Eiklar
ca. 70 g Staubzucker
einige Tropfen Zitronensaft


Zubereitung

Eier trennen; Eiklar mit 130 g Feinkristallzucker zu sehr steifem Schnee schlagen; Dotter mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren; Dotterabtrieb unter den Schnee heben und zuletzt das Mehl vorsichtig darunterziehen; den Teig in zwei Hälften teilen und in eine Hälfte das Kakaopulver einrühren.
Backrohr auf 200 Grad vorheizen; zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und jeweils eine Teighälfte (ca. 25x35 cm Größe) gleichmäßig darauf verstreichen; ca. 15 Minuten lang zu schöner Farbe backen; danach auf eine leicht bezuckerte Arbeitsfläche stürzen, Backpapier abziehen und die Teigblätter erkalten lassen.
Aus einem Karton eine herzförmige Schablone (Durchmesser 12 cm) ausschneiden; mit Hilfe der Schablone aus jedem Teigblatt mit einem scharfen Messer jeweils 6 Herzen ausschneiden; je ein helles und ein dunkles Herz mit Marillenmarmelade bestreichen und zusammensetzen; mit der restlichen Marmelade die Oberfläche und die Seiten der Teigherzen bestreichen; Tortenglasur nach Packungsanleitung bereiten; drei Herzen mit der weißen und drei Herzen mit der braunen Glasur überziehen; etwas braune Glasur für die Verzierung bereithalten. Für die weiße Verzierung Eiklar mit Staubzucker, Zitronensaft und warmem Wasser nach Bedarf zu einer dressierfähigen Glasur rühren; mit einem Dressiersack (mit sehr feiner Tülle) die Muttertagsherzen beliebig verzieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Strudeltorte mit Äpfeln und Trockenfrüchten

Die Strudeltorte kann warm oder ausgekühlt serviert werden.


Herbsttorte

Rezept: Victoria Balsa, Kochen & Küche Oktober 2012


Käferbohnenschnitte

Blechkuchen mit Käferbohnen und Sauerkirschen.


Zwetschkenkuchen mit Topfen

Kochen & Küche September 1997


Mandarinen-Limetten-Küchlein

Süßer kleiner Kuchen mit einer Fülle aus Mandarinen und Limetten.


Biskuit-Topfenkuchen

Kochen & Küche Februar 2015


Maroni-Parfait-Gugelhupf

Übrigens findet man seit Beginn des 20. Jahrhunderts den Gugelhupf in fast allen deutschsprachigen Ländern, allerdings unter anderen Namen, wie Napf-, Topf-, Asch- und Rodonkuchen, bzw. im Elsaß unter den Namen


Topfen-Joghurttörtchen

Kochen & Küche August 1997