Nektarinenknödel

Wer keinen Mohn mag, wälzt die Knödel in Butterbröseln

Zutaten:

für 12 Knödel
250 ml Milch
250 ml Wasser
etwas Salz
50 g Butter
300 g glattes Mehl
5 Eidotter
100 g Rohmarzipan
30 g Staubzucker, gesiebt
12 Nektarinen
Mohn-Zuckergemisch zum Wälzen
Butter zum Beträufeln

Zubereitung

(ca. 50 Min., Garzeit 15 Min.)
Milch mit Wasser, Salz und Butter zum Kochen bringen, das gesiebte Mehl einrühren und so lange rösten, bis die Masse sich zusammenballt und leicht von Geschirr und Kochlöffel löst. Danach überkühlen lassen und die Dotter einzeln einarbeiten, alles zu einem glatten Teig verarbeiten und 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Rohmarzipan zerkleinern und mit Staubzucker glatt verkneten, in zwölf gleich große Stücke teilen; die Marzipanstücke zu Kugeln formen, die Nektarinen waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und entstielen.

Die Nektarinen entlang der Rinne einschneiden, den Kern jeweils herauslösen und statt dessen eine Marzipankugel einfüllen, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen und in Quadrate schneiden, mit je einer Nektarine belegen, den Teig darüber schlagen und Knödel formen, die Knödel in leicht kochendes Salzwasser einlegen und etwa 15 Minuten lang auf kleiner Flamme köcheln lassen, danach behutsam herausnehmen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Knödel im Mohn-Zuckergemisch wälzen und mit zerlassener Butter beträufeln.

 

Nährwert pro Stück

Energie: 263 kcal
Eiweiß: 6,3 g
Kohlenhydrate: 31,8 g
Fett: 12,1 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 3,3 g

Cholesterin: 119 mg

 

Kochen und Küche August 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Kirschenstrudel

Kochen & Küche Juli 2003


Öpfelküachli

Dieser süße Apfelkuchen wird wie ein Krapfen im Fett ausgebacken.


Ribiselkrapferln

Kochen & Küche August 2002


Hufeisen, Kleeblatt & Glücksmünzen

Gebäck zum neuen Jahr aus Topfenteig.


Pflaumenkuchen

Kochen & Küche Juli 2000


Frittierte Topfenknödel mit Kürbisfülle

Eine süße Versuchung mit köstlicher Füllung.


Rahmkoch-„Mini-Gugel“

Ein sehr üppiges aber nicht weniger köstliches traditionelles Dessert aus dem Lungau.


Rhabarbertorte mit Melisse

Kochen & Küche April 1999