Oberländer Kasmuas (Polentapfanne mit Bergkäse)

Schmeckt am besten auf Tiroler Almhütten!

Zutaten:

Zutaten für 4 Portionen

4 EL Butterschmalz

4 gestrichene EL Mehl

ca. 800–900 ml Wasser

180 g grob gemahlener Maisgrieß

300 g Bergkäse (mind. 6 Monate gereift) oder Rässkäse

Salz


Zubereitung

(20 Min. ohne Garzeit)

Für Oberländer Kasmuas in einer großen, tiefen Pfanne aus Butterschmalz und Mehl eine Einbrenn herstellen, mit dem Wasser unter ständigem Rühren aufgießen, nach Belieben salzen.

Den Maisgrieß einrühren, aufkochen lassen, bis es blubbert, dann die Hitze stark reduzieren und die Masse ca. 45 Minuten köcheln lassen, nicht mehr umrühren!

Käse in längliche Stücke schneiden (Länge = halber Pfannendurchmesser, Breite = die Höhe der Polentamasse in der Pfanne) und sternförmig in die Polentamasse stecken, den Käse ca. 10 Minuten schmelzen lassen. Das Oberländer Kasmuas servieren.

Dieses traditionelle, regionaltypische Gericht wird auf manchen Tiroler Almhütten angeboten und schmeckt dort natürlich besonders gut!

 

Nährwert je Portion
Energie: 562 kcal
Eiweiß: 24,3 g
Kohlenhydrate: 19,4 g
Fett: 43,4 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Kalzium: 834 mg
Zink: 4,1 mg
Ballaststoffe: 1,3 g
Cholesterin: 104 mg

 

für Diabetiker geeignet, laktosearm, reich an Zink, reich an Kalzium, vegetarisch

Kochen & Küche Oktober 2016



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Speck-Zwiebelkuchen

Kochen & Küche Februar 2004


Erdäpfelsuppe mit Mascarpone und Haselnüssen

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, ballaststoffreich, cholesterinarm


Überbackene Käsetaler

...eine leckerer Form von Auflauf....


Erdäpfellaibchen mit Selchfleisch

Erdäpfelpuffer mit Fleisch


Quiche aus Topfenteig mit Porree und Wurst

Die Quiche aus Topfenteig mit Porree und Wurst eignet sich ideal zur Resteverwertung nach Ostern, denn wenn von der Osterjause Selchwürstl, andere Wurstarten, Zunge oder Schinken übrigbleiben, kann man diese verwenden.


Gemüseschmarren mit Kräuterdip

Eine pikante Variante des beliebten Klassikers der österreichischen Hausmannskost und ein richtiges Sommergericht! Dann da kann man, was das Gemüse betrifft, wirklich aus dem Vollen schöpfen!


Farfalle mit Zuckerschoten und Kirschparadeisern

Bunte Nudelpfanne mit Zuckerschoten, Tomaten, Zwiebeln und Erbsen.


Erdäpfelknödel mit Sonnenblumenkernen

Kochen & Küche November 1997