Ochsenschlepp nach Wiener Art

Kochen & Küche Oktober 1997

Zutaten:

(für 4 Portionen)
1 Ochsenschlepp (ca. 1,2 kg)
etwas Salz
frischgemahlener Pfeffer
1 große Karotte
1 große Petersilienwurzel
2 mittlere Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Saft und Schale einer Zitrone
1 Zweig Thymian
einige Lorbeerblätter
einige schwarze Pfefferkörner
Wacholderbeeren und Senfkörner
2 EL Mehl
1/8 l Rotwein
Rindsuppe zum Aufgießen
4 EL Preiselbeerkompott
Öl zum Anbraten
Karottenstreifen zum Garnieren
gehackte Petersilie zum Bestreuen


Zubereitung

Den Ochsenschlepp in 5 cm dicke Scheiben schneiden; oder beim Fleischhauer zubereiten lassen; Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden; Karotte und Petersilienwurzel putzen, waschen und ebenfalls in grobe Würfel schneiden; Knoblauch schälen; die Schale der Zitrone mit einem scharfen Messer dünn abschneiden.
Das Öl in einer Kasserolle erhitzen; die Fleischstücke gut salzen und pfeffern; danach an allen Seiten zu schöner brauner Farbe braten; sodann herausnehmen und bereithalten. Das Wurzelwerk, die Zwiebeln und Knoblauchzehen im Bratrückstand anrösten, Zitronenschale, Gewürzkörner, Thymian, Lorbeerblätter und Mehl zugeben, nochmals kurz durchrösten und mit Rotwein und Rindsuppe aufgießen; zuletzt das Preiselbeerkompott zugeben; die Fleischstücke in diese Sauce einlegen und ca. 2 Stunden langsam weichdünsten; wenn das Fleisch weich ist aus der Kasserolle nehmen; die Sauce passieren und zuletzt mit Zitronensaft würzen. Die Fleischstücke auf vorgewärmten Portionstellern mit der Sauce anrichten.
Als Beilage empfehlen wir Semmelknödel.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fleisch-Gemüseeintopf mit Blätterteighaube

Den Fleisch Gemüseeintopf kann man hervorragend schon am Vortag zubereiten, im Kühlschrank aufbewahren, am nächsten Tag in die Auflaufform geben und wie unten beschrieben fertig zubereiten.


Gebratene Damhirschfilets mit Pilzrahmsauce

Kochen & Küche November 2003


Rindfleischgröstl

Kochen & Küche Mai 1997


Germknödel mit Garnelen-Sprossen-Fülle

und Limetten-Paradeiser-Dressing


Matrosenfleisch

Kochen & Küche Oktober 1997


Gespickter Kalbsbraten

In Butter geschwenkte Nudeln schmecken dazu besonders gut!