Olivenbällchen

Kochen & Küche November 1999

Zutaten:

(für ca. 30 Stück)
Teig:
40 g Germ, 1/2 l Wasser
600 g Weizenvollkornmehl
3 EL getrocknete Kräuter (Basilikum, Thymian und Rosmarin)
3 EL Olivenöl, 1 TL Salz

Fülle:
150 g grüne Oliven
(mit Paprika gefüllt)
150 g geschälte Mandeln
200 g Ricottakäse
200 g Topfen, mager
1 EL Oregano
Öl für das Backblech
1 grüne Paprikaschote (in feine Streifen geschnitten)


Zubereitung

Die Kräuter waschen, abzupfen und sehr klein hacken; für den Teig Germ mit 1/8 l lauwarmem Wasser auflösen; danach mit dem Mehl, ca. 3/8 l Wasser, Olivenöl, den Kräutern und Salz verkneten, bis ein formbarer, elastischer Teig entstanden ist; den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen; sein Volumen soll sich verdoppeln.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; für die Fülle Oliven mit Mandeln im Mixer pürieren; mit Ricottakäse, Topfen und Oregano verrühren; aus dem Teig 30 kleine Kugeln formen; mit dem Daumen eine kleine Vertiefung in den Teig drücken; Teigstücke auf ein mit Öl gefettetes Backblech setzen; mit einem Löffel die Mandel-Olivencreme in die Vertiefung füllen und den Teig etwas andrücken; danach ca. 15 Minuten gehen lassen; sodann im vorgeheizten Rohr 25 Minuten backen.
Vor dem Servieren die gebackenen Olivenbällchen mit den Paprikastreifen verzieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Grünes Spargelmousse

Kochen & Küche Mai 1999


Kaspressknödel in der Rindsuppe

Kochen & Küche September 2005


Spargelsuppe mit Curry und Erdbeer-Zwiebel-Kompott

Die süß-pikante Mischung des Kompotts zusammen mit dem Curry der Suppe wirkt exotisch und orientalisch.


Suppeneinlage Buchweizenroulade

Kochen & Küche November 1998


Rahmsuppe

mit Bohnensterz