Orangen-Mousse

Zutaten:

Zutaten für 6 Portionen
6 Blatt Gelatine
3 Eier
6 EL Sukrin oder
SukrinMelis*
300 ml Obers
1 große Orange (unbehandelt)
50 ml kochendes Wasser
Orangenscheiben oder Orangenzesten zum Verzieren
* Sukrin ist ein natürlicher und kalorienfreier
Zuckerersatz mit der Süße von Zucker.

Zubereitung

Zubereitung (20 Min., Wartezeit ca. 5 Std.)
Die Gelatineblätter für die Orangenmousse ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Eier und das Sukrin oder SukrinMelis schaumig schlagen, das Obers steif schlagen und vorsichtig unter den Eierschaum mischen.

Die Orange gut waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
Gelatine gründlich ausdrücken und in 50 ml kochendem Wasser auflösen.
Die geschmolzene Gelatine, den Orangensaft und die abgeriebene Orangenschale vorsichtig in den Obers-Eierschaum einrühren, diese Mischung in Dessertschalen, in kleine Rexgläser oder in eine große Schüssel geben.
Für ein paar Stunden kühl stellen, damit die Orangenmousse fest wird. Mit Orangenscheiben oder Orangenzesten verzieren.

 

Bei diesem Rezept kann natürlich auch ein anderes
Aroma verwendet werden. Z. B. ergeben Zitronensaft, Himbeersaft oder Rhabarbersaft ebenfalls raffinierte Geschmacksnoten!

 

Nährwert je Portion
Energie: 258 kcal
Eiweiß: 5,1 g
Kohlenhydrate: 30,5 g
Fett: 12,8 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Ballaststoffe: 1,4 g
Cholesterin: 91,3 mg 

 

Kochen und Küche April 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeer-Buchteln

Buchteln mit einer herrlichen früchtigen Fülle. Dazu passt Vanillesauce oder auch Eis.


Gnocchi mit Ingwer-Orangen-Butter

Italienische Kartoffelnocken in erfrischender Ingwer-Orangen-Butter geschwenkt.


Zitrusfrüchtegranita

unbedingt unbehandelte Zitrusfrüchte verwenden!


Früchte-Müsli mit Honig

Kochen & Küche Mai 2005


Zitronen-Zauberkuchen

Den Kuchen am besten schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank komplett auskühlen lassen.


Heidelbeer-Omelett

köstliches Omelett mit Beeren.


Rotbarbenfilets mit Zitrusfrüchten und Curryreis

Rotbarben haben ein sehr feines Aroma, Zitrusfrüchte und Curryreis passen dazu hervorragend.