Orangen-Rotkrautsalat

Orangen-Rotkrautsalat mit Datteln und Räucherforelle - eine harmonische Zusammenstellung.

Zutaten:

für 4 Portionen

800 g Rotkraut

1 Orange

1 rote Zwiebel

4 EL Apfelessig

2 EL Kürbiskernöl

Salz und Pfeffer

Gewürznelken, gemahlen

Ingwerpulver

1 Prise Kristallzucker

100 g Datteln

250 g Räucherforelle


Zubereitung

(35 Min. ohne Wartezeit)

Für den Orangen-Rotkrautsalat das Rotkraut putzen und den Strunk entfernen, Blätter in dünne Streifen schneiden, Orange mit heißem Wasser waschen, abtrocknen, ein paar grobe Stücke von der Schale mit einem Zestenreißer abziehen, danach die Orange halbieren und den Saft auspressen. 

Zwiebel schälen und in dünne halbe Ringe schneiden, Essig und Öl in eine passende Schüssel geben und mit den Gewürzen verrühren. 

Datteln falls gewünscht schälen, halbieren, Stein entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden, vier Datteln zum Garnieren beiseitelegen.

Die vorbereiteten Zutaten in die Schüssel zur Marinade geben und gut vermischen, zugedeckt im Kühlschrank 2 Stunden ziehen lassen. 

Danach die Orangenschalen entfernen,den Salat nochmals durchmischen und auf Tellern anrichten.

Von der Räucherforelle die Haut entfernen, Filets in Stücke schneiden, auf dem Orangen-Rotkrautsalat anrichten und mit jeweils einer Dattel garnieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 252 kcal

Eiweiß: 17,5 g

Kohlenhydrate: 26,3 g

Fett: 7,8 g

Broteinheiten: 1,5 BE

Vitamin C: 59,6 mg

Eisen: 2,0 mg

Ballaststoffe: 8,1 g

Cholesterin: 36,9 mg

n-3-Fettsäuren: 672 mg

 

Rezept: Kochen und Küche Oktober 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Weißer Spargel mit Haselnuss-Sauce

Kochen & Küche Mai 2002


Karfiolsalat mit Beinschinken

Kochen & Küche Juni 2000


Selleriegemüse mit Bulgur

Kochen & Küche April 2001


Rucola-Paradeiser-Salat mit Pilzen

Rucola hat durch die enthaltenen Senföle einen würzigen, leicht scharfen Geschmack und bietet so eine gute Ergänzung zu den Paradeisern und den Pilzen.


Kräuterquiche

Ein knuspriger Mürbteigboden und als Fülle nichts als frisches Grün (frische Kräuter und Spinat) vollendet mit etwas Schafkäse machen diese Kräuterquiche von cookingCatrin (www.cookingcatrin.at) zu einem Muss für Kräuterliebhaber!


Lauwarmer Gemüsesalat mit Champignons

Kochen & Küche Juni 2004


Gemüsepolenta

Kochen & Küche Februar 2001