Orangenkonfekt

Kühl und dunkel gelagert hält sich das Orangenkonfekt etwa 14 Tage.

Zutaten:

 

für ca. 30 Stück
12 Blatt Gelatine
1 Eiklar
1 Prise Zucker
1 P. farbloses Tortengelee
500 ml frisch gepresster Orangensaft
einige Tropfen Zitronensaft
150 g Feinkristallzucker
30 ml Cointreau
grober Kristallzucker zum Wälzen

Zubereitung

 

Für das Orangenkonfekt die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, das Eiklar mit einer Prise Zucker zu festem Schnee schlagen und eine flache Auflaufform mit Klarsichtfolie auslegen.
Das Tortengelee mit dem Orangensaft, dem Zitronensaft, dem Kristallzucker und dem Cointreau glatt verrühren, auf kleiner Flamme unter ständigem Umrühren aufkochen lassen und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Den Eischnee mit der Schneerute einrühren und die Masse eine halbe Minute weiterkochen.
Dieses Saftgemisch durch ein feines Tuch (Etamin) seihen, die Gelatine gut ausdrücken, bei geringer Hitze auflösen und mit der Orangensaftmischung vermischen, diese Flüssigkeit in die vorbereitete Form füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens einen Tag fest werden lassen.
Die Folie entfernen, aus der Masse mit einem kleinen Sternausstecher Konfekt ausstechen und zuletzt das Orangenkonfekt in Kristallzucker wälzen.

 

 

Kochen & Küche-SONDERHEFT: Süße Winterwunder



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Limoncello

Der Limoncello kann auch zum Backen oder zum Verfeinern von div. Süßspeisen verwendet werden.


Zitronencupcakes

mit Meringue-Topping


Physalis-Marillen-Eis mit Gewürz-Kumquats

dazu passt auch Vanilleeis hervorragend


Kastaniensoufflé mit Sturm-Sabayon

glutenfrei, reich an Eisen


Süß-saures Putenfleisch mit Muskatkürbis und Papaya

Der intensive Geschmack des Muskatkürbis passt gut zur süße der Papaya, helles Fleisch eignet sich besonders für eine süß-saure Kombination.