Orangensulz mit Ingwer und Blutorangensabayon

Weihnachtliche Desserts
Kochen & Küche Dezember 2003

Zutaten:

(für 4 Personen)
600 g Orangenfilets
300 g Zucker
1/4 l Orangensaft
6 cl Grand Manier
9 Blatt Gelatine
geriebene Schale von 1 Orange
50 g Ingwer, fein geschnitten

Sabayon:
1/8 l Blutorangensaft
2 Dotter
60 g Zucker
10 g Maizena

Minzeblättchen zum Garnieren

Terrinenform oder Teegebäckform


Zubereitung

Vorbereitung:
Eine Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen; Gelatine in kaltem Wasser einweichen; Zucker in einer Kasserolle karamellisieren lassen; mit Orangensaft ablöschen und solange kochen, bis sich das Karamell aufgelöst hat; Grand Manier und Orangenschale beifügen und leicht abkühlen lassen; die gut ausgedrückte Gelatine im noch warmen Gelee auflösen; bevor das Gelee fest wird, die Orangenfilets und den Ingwer beifügen und alles in die Form füllen; mindestens 8 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Zubereitung:
Für das Sabayon Zucker und Blutorangensaft in einem Schneekessel im Wasserbad über Dampf aufschlagen; Dotter beifügen und kräftig schaumig schlagen; Maizena unterrühren und kräftig weiterschlagen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird; die Orangensulz stürzen und in Scheiben schneiden; das Sabayon auf vorbereiteten Tellern mit der Orangensulz anrichten; vor dem Servieren mit Minzeblättchen garnieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Weichseln

Weichseln in Backteig


Nektarinenkuchen

Kochen & Küche Juli 2003


Palatschinken mit Apfelsorbet und Apfelrösti

Kochen & Küche Oktober 2004


Marzipan-Gugelhupf

Die ersten Gugelhupfformen waren römisch und aus Kupfer.


Weincreme auf Beerengelee

Foto Günter Hauer, Kochen & Küche Jänner 2013