Ostermännchen aus Germteig

Die Ostermännchen aus Germteig sind ein Gebildgebäck, das typischerweise zu Ostern in Deutschland gebacken wird.

Zutaten:

für ca. 8 Stück

1 Würfel Germ

450 ml lauwarme Milch

150 g Staubzucker

150 g weiche Butter

800 g Mehl

2 große Eier

abgeriebene Schale von ½ Zitrone (unbehandelt)

8 hart gekochte Eier

2 Eidotter zum Bestreichen


Zubereitung

(ca. 60 Min. ohne Warte- und Backzeit)

Für die Ostermännchen aus Germteig die Germ zerbröseln, mit Milch und etwas Zucker vermischen und ca. 20 Minuten gehen lassen.

Dann die weiche Butter, den restlichen Staubzucker, das Mehl und die Eier zufügen, etwas abgeriebene Zitronenschale zugeben, zu einem lockeren Teig verarbeiten und an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Den Teig in acht Stücke teilen, von jedem Stück ein kleines Stück Teig für die Hände und ein etwas größerers Stück für den Kopf beiseitegeben.

Dann die Teigstücke zu Rollen formen, auf einer Seite in der Mitte einschneiden, um die Beine zu formen, für den Kopf eine Kugel formen und auf der anderen Seite auf die Rolle setzen.

In den „Bauch“ der Männchen jeweils ein gekochtes Ei hineindrücken, aus dem beiseitegelegten Teig dünne Rollen formen und diese als Hände um das Ei legen, die Enden gut festdrücken.

Die fertigen Ostermännchen aus Germteig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, kurz am Backblech gehen lassen, mit Eidotter bestreichen und bei 175 °C Umluft 30 Minuten backen.

Nährwert pro Stück

Energie: 694 kcal

Eiweiß: 21,1 g

Kohlenhydrate: 91,6 g

Fett: 26,7 g

Broteinheiten: 7,6 BE

Zink: 2,5 mg

Ballaststoffe: 4,4 g

Cholesterin: 377 mg

Rezept: Catrin Neumayer Kochen & Küche März 2016 Foto: Carletto Photography


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Ostertorte

Ein süßer Leckerbissen nach der Osterjause und dem obligatorischen Osterspaziergang.


Eiersalat

Nach Ostern sind meist noch viele gefärbte Eier übrig, die man für diesen Eiersalat perfekt gebrauchen kann.


Wildtaubenbrust mit Forellenmousse gefüllt

Wildtauben sind im Wildbret-Fachhandel erhältlich, allerdings nur für begrenzte Zeit, da die Jagdzeit nur kurz ist. Statt Wildtauben kann man auch Wachteln verwenden.


Frühlingsflammkuchen

Klassischer Flammkuchen belegt mit grünem Pesto, Spinat, Schinkenspeck, Champignons und Eiern.


Mineralwasserkuchen

Unsere Leserin Kornelia Schreiner hat das Rezept für den köstlichen, einfachen und schnellen Mineralwasserkuchen von ihrer Freundin Monika, die gerne kocht und bäckt und diesen Kuchen gerne auftischt.


Mandelmus-Cupcakes mit Marzipan

Herrlich süße Cupcakes mit österlichem Dekor.


Grüne Schaumsuppe mit Flusskrebsen und confiertem Eidotter

Einfach das grün der Felder und Wiesen auf den Teller holen mit dieser schmackhaften Suppe! Die Flusskrebse geben dem Gericht noch eine besondere Note.