Osternesterln

Köstliches Gebäck für die Osterzeit!

Zutaten:

500 g Mehl 30 g Germ 4 Eidotter 150 g Butter 100 g Zucker schwach 1/4 l Milch 1 KL Salz Vanillearoma Zitronenschale (unbehandelt) 1 Ei (zum Bestreichen)


Weitere Infos:

 Oster-Rezepte

Zubereitung

Butter flüssig machen. Zucker und Eidotter schaumig rühren, Germ und Milch in das vorgewärmte Mehl geben. Zum Schluss die flüssige Butter, Vanillearoma und Zitronenschale hinzufügen und das Ganze kräftig schlagen. Für die Osternester den Teig in 4 gleiche Teile teilen. Jedes Teigviertel in drei gleiche Teile, aus diesen drei Teigstänge formen. Flechten und gerundet auf befettetes Blech legen, Mit Teigrosette verzieren. Mit Ei bestreichen, gehen lassen. Osterei in die Mitte legen, bei 180 Grad backen. Tipp: Die Teigrollen oder Strangerln für die Zöpfe sollen in der Mitte etwas dicker sein und zu den Enden hin konisch verlaufen. Nicht zu spitz mach, sonst trocknen die Enden aus.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Lammrücken mit Fisolen und Schalottengnocchi

Rosa gebratener Lammrücken mit selbstgemachten Gnocchi


Gründonnerstags-Wildkräuterspinat

Eine ausgiebige Mahlzeit mit Wildkräutern für den Gründonnerstag, an dem, dem Brauchtum nach, grüne Speisen verzehrt werden.


Eierkren

Der Eierkren eignet sich hervorragend als Fülle für Schinkenröllchen oder als Aufstrich unter Räucherlachs.


Schafkäsezuckerln mit Vogerlsalat und Eierparadeisern

Tomaten mit Vogerlsalat auf Strudelteig


Steirer-„Stew“ und Schnitzel vom Weizer Berglamm mit cremigem Paprikasterz

Eintopf von der Lammschulter und paniertes Lammschlögel vom Weizer Berglamm mit Polenta.


Gefüllte Eier mit QuimiQ

Diese Häppchen eignen sich nicht nur für die Osterjause.