Osterzopf

Osterzopf mit dreierlei Füllung

Zutaten:

für 1 Zopf, ca. 16 Stk
500 g glattes Mehl
50 g Staubzucker
150 g Butter
4 Eier
1 Prise Salz
etwas geriebene Zitronenschale
35 g Germ
Milch nach Bedarf
Fülle
je 100 g Aranzini
Zitronat und Rosinen
150 g Marillenmarmelade
3 kleine Stamperln Rum
Ei zum Bestreichen
Papier für das Backblech
Marillenmarmelade zum Bestreichen
Saft von 1 Zitrone
Staubzucker nach Bedarf

Zubereitung

(ca. 40 Min., Wartezeit ca. 75 Min., Backzeit ca. 60 Min.)

Mehl mit Staubzucker versieben; Germ in wenig lauwarmer Milch auflösen und zusammen mit lauwarmer Butter, Eiern, Salz und Zitronenschale zum Mehlgemisch geben; die nötige Milch beifügen; alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten; den Teig so lange abschlagen, bis er seidig glänzt und Blasen wirft; danach zudecken und an einem warmen Ort 1/2 Stunde aufgehen lassen; sodann den Teig dritteln, zu Kugeln formen und eine weitere 1/2 Stunde gehen lassen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; Aranzini, Zitronat und Rosinen jeweils mit einem Stamperl Rum und 1/3 der Marmelade vermengen; die Teigkugeln oval ausrollen und je eine Fülle der Länge nach darauf verteilen (oberes Bild); drei dünne Strudel formen und diese zu einem Zopf flechten (mittleres Bild); den Zopf auf ein mit Papier ausgelegtes Backblech legen und schön aufgehen lassen (unteres Bild); Ei versprudeln und damit den Zopf bepinseln; sodann im vorgeheizten Backrohr etwas mehr als 1 Stunde backen; danach erkalten lassen und dünn mit erhitzter Marmelade bestreichen; Zitronensaft und Staubzucker nach Bedarf zu einer dickbreiigen Masse verrühren; über einem heißen Wasserbad bis zur gewünschten Konsistenz erwärmen; mit dieser Glasur den Osterzopf gleichmäßig überziehen.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 315 kcal
Eiweiß: 6,0 g
Kohlenhydrate: 46,8 g
Fett: 10,3 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Ballaststoffe: 2,1 g
Cholesterin: 88,8 mg


Kochen & Küche April 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

„Uštipci“ (Gebackene Mäuse – süß oder pikant)

Stammen ursprünglich aus Serbien.


Weintrauben-Traumkuchen

Kochen & Küche September 2012


Blutorangen-Nuss-Kuchen

Klassischer Nusskuchen mit saftigen Blutorangen.


Frühlingstorte

Wunderschöne Torte, die den Frühling feiert.


Ribiseltörtchen mit Topfencreme

Kochen & Küche Juli 2007


Orangen-Honig-Torte

Kochen & Küche Jänner 2005


Zitronen-Oberstorte

Kochen & Küche August 1999