Palatschinken mit Spinat

überbacken und mit Spinat gefüllt

Kochen & Küche März 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
2 Eier, 1 Dotter
150 g glattes Mehl
1 Prise Salz
1 EL Öl
1/4 l Milch
Öl zum Backen

Fülle:
400 g Blattspinat
30 g Butter oder Margarine
etwas geriebene Muskatnuß
2 Knoblauchzehen
etwas Salz und Pfeffer
100 g Schmelzkäse
1/8 l Obers
etwas Milch
Fett und Semmelbrösel für die Form


Zubereitung

Alle Teigzutaten miteinander glatt versprudeln und 20 Minuten lang rasten lassen; danach noch einmal durchrühren und in gut erhitztem Öl 8 - 10 dünne Palatschinken backen. Knoblauchzehen zerdrücken. Spinat putzen, waschen in Salzwasser weichdünsten, abtropfen lassen und in 30 g Butter fertigdünsten; zuletzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuß und Knoblauch würzen. Eine Auflaufform fetten und mit Bröseln ausstreuen.
Backrohr auf 200 Grad vorheizen; Palatschinken mit Spinat füllen, zusammenrollen und halbieren; Palatschinkenhälften schindelartig in die Auflaufform schichten. Obers leicht erhitzen; Schmelzkäse darin zergehen lassen; sollte diese Käsesauce zu dickflüssig sein etwas Milch beifügen; danach die Käsesauce über die Palatschinken gießen und im Rohr 10-15 Minuten überbacken.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Feigentarte mit Stracchino

Tarte mit Frischkäse und Feigen.


Steinpilzsuppe mit Erdäpfeln

Kochen & Küche November 1999


Polenta-Spinatstrudel

Der Polenta-Spinatstrudel besteht aus einfachem Strudelteig gefüllt mit einer Polentamasse und Blattspinat.


Speck-Erdäpfel-Laibchen

Kochen & Küche Jänner 2007


Polentagratin

Nach Belieben kann das Polentagratin neben Schinken und Paradeisern auch mit würzigem Käse belegt werden.


Eierschwammerl-Auflauf

Kochen & Küche August 2004


Jausenreste-Zwiebelkuchen

Perfektes Rezept zur Resteverwertung.