Panierte Schwarzwurzeln mit Schinken und Kräutersauce

Gebackene Schwarzwurzel-Sticks, die auch als Finger Food zum Dippen hervorragend schmecken.

Zutaten:

für 4 Portionen
125 ml Apfelessig
800 g Schwarzwurzeln
Salz und Pfeffer
200 g gekochter Schinken, in Scheiben aufgeschnitten
Panier
griffiges Mehl
2 Eier
Semmelbrösel
Öl zum Ausbacken
Kräutersauce
3 EL Kräuter, fein geschnitten (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Dill, Estragon und Kresse)
2 Schalotten
150 g Crème fraîche
200 g Topfen (10 % F. i. Tr.)
Salz und Pfeffer
Kristallzucker

Zubereitung

(60 Min., Garzeit ca. 45 Min.)

Die Hälfte vom Essig mit Wasser in eine geeignete Schüssel geben, die Schwarzwurzeln unter fließendem kaltem Wasser gründlich waschen und bürsten, mit einem Sparschäler unter fließendem Wasser schälen und sofort in das Essigwasser legen.

In einem Topf Wasser, restlichen Essig und etwas Salz zum Kochen bringen.

Danach die Wurzeln auf die Länge der Schinkenblätter zuschneiden, Wurzeln ins kochende Wasser einlegen und ca. 20 Minuten garen, mit einem Gitterschöpfer aus dem Kochwasser heben, in Eiswasser abkühlen, danach zum Abtrocknen auf Küchenpapier legen.

Die Wurzeln leicht mit Salz und Pfeffer würzen, jede Stange mit einer Scheibe Schinken umwickeln und in Mehl, Ei und Bröseln panieren.

Reichlich Öl in einer Pfanne auf 140 °C erhitzen, Wurzeln einlegen und schwimmend rundum hellbraun ausbacken, auf ein Gitter zum Abtropfen legen und warm stellen, bis alle Schwarzwurzeln gebacken sind.

Für die Sauce alle Zutaten in einer Schüssel vermischen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Kristallzucker würzen und abschmecken, Schwarzwurzeln anrichten und mit der Kräutersauce servieren.

 

Tipp: Einweghandschuhe zum Putzen und Schälen der Schwarzwurzeln sind empfehlenswert. Der Essig dient dazu, dass die Schwarzwurzeln nach dem Schälen nicht braun werden!

 

Nährwert je Portion
Energie: 615 kcal
Eiweiß: 32,2 g
Kohlenhydrate: 28,8 g
Fett: 40,5 g
Broteinheiten: 2 BE
Kalzium: 243 mg
Eisen: 8,5 mg
Zink: 2,8 mg
Ballaststoffe: 10,5 g
Cholesterin: 188 mg

 

Kochen & Küche Februar 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rote Rüben-Risotto

Kochen & Küche September 2001


Käsepolenta auf Paradeis-Zucchinigemüse

Beliebtes vegetarisches Gericht am Voitsberger Käsefest


Porreekuchen mit Erdnüssen

Quiche mit Porree


Brennnessel-Gnocchi mit Räucherkäsesauce

Kochen & Küche Juni 2004


Gefüllte Algenblätter

Asiatisch trifft auf steirisch


Rahmpolenta mit Melanzani-Paradeiser-Sauce

Vegetarisches Polentagericht mit steirischem Weißwein verfeinert


Apfel-Hollerstrudel

Strudel mit Äpfeln und Hollerbeeren.