Pappardelle

Pappardelle mit Hühnerragout ein äußerst günstiges Rezept, das sehr gut schmeckt.

Zutaten:

 

für 4 Portionen
200 g Hühnerbrustfilet (ohne Haut)
200 g Champignons
1⁄2 Zwiebel
2 Paradeiser
etwas frisches Basilikum
etwas Olivenöl
etwas Salz und frisch gemahlener Pfeffer
250 ml Obers
200 g Pappardelle (breite Bandnudeln)
gehobelter Parmesan und gehacktes Basilikum zum Bestreuen

Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Garzeit)
Für die Pappardelle das Hühnerfleisch in kleine Würfel schneiden, die Champignons waschen, putzen und in nicht zu feine Blättchen schneiden, die Zwiebel schälen und fein hacken.
Die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden, das Basilikum waschen und fein hacken.
In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebel mit den Champignons und dem Hühnerfleisch hell rösten, mit Salz und Pfeffer würzen, die Paradeiserwürfel beifügen und kurz mitrösten, mit Obers aufgießen und bei geringer Hitze ca. 15 Minuten garen, zuletzt mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.
Die Papardelle in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abseihen und kurz abschrecken, das Hühnerragout mit den Nudeln anrichten, vor dem Servieren die Pappardelle mit gehobeltem Parmesan und gehacktem Basilikum bestreuen.

 

Nährwert je Portion
Energie: 629 kcal
Eiweiß: 25,3 g
Kohlenhydrate: 49,0 g
Fett: 36,9 g
Broteinheiten: 4,2 BE
Eisen: 2,3 mg
Zink: 2,3 mg
Ballaststoffe: 5,0 g
Cholesterin: 124 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Lammrücken im Erdäpfelmantel

Kochen & Küche Jänner 2004


Hummus mit Falafeln

Rezept: Gerd Wolfgang Sievers


Reis mit Pilzen

Das Gericht kann im Sommer und Herbst auch mit Schwammerln aus dem Wald (Eierschwammerln, Steinpilzen, Rotkappen usw.) zubereitet werden.


Lasagne-Gemüserolle

Kochen & Küche Februar 2003


Paradeiser nach russischer Art

Um sich in den langen, harten Wintern mit ausreichend Vitaminen versorgen zu können, haben die Menschen in Russland es sich zur Tradition gemacht, Gemüse aller Art zu fermentieren. Die eingelegten Paradeiser sind eine beliebte Vorspeise.


Erdäpfelnockerln mit Paradeissauce

Kochen & Küche Juli 2007


Schupfnudeln

Kochen & Küche August 2004


Reis-Puffer mit Frischkäsedip

Ein leichtes Gericht, das glücklich macht.