Paprika-Paradeiser-Polenta mit gebratenem Zander im Speckmantel

Ein leichtes Gericht für heiße Sommertage! Der Paprika-Paradeiser-Polenta kann auch sehr gut zu anderen Speisen kombiniert werden.

Zutaten:

für 4 Portionen
600 ml Gemüsesuppe
2 EL Paradeisermark
1 EL Butter
100 g Polentagrieß
1 rote Paprikaschote
2 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
Salz und Pfeffer
16 Stück Zanderfilet à 40 g, ohne Haut und entgrätet
16 dünne Scheiben Schinkenspeck
Olivenöl und Butter zum Braten
12 Rispenparadeiser

Beilage: Radieschensalat


Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Garzeit)
„„Die Gemüsesuppe in einem geeigneten Topf mit Paradeisermark und Butter aufkochen, danach den Polentagrieß mit dem Schneebesen einrühren und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. „„In der Zwischenzeit die Paprikaschote waschen, vierteln und das Kerngehäuse mit Stiel entfernen, das Fruchtfleisch klein schneiden und fein pürieren. „„Das Püree in die Polenta einrühren, Thymian- und Rosmarinzweige dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen, umrühren, aufkochen lassen und zugedeckt beiseitestellen. „„Die Fischstücke mit wenig Salz und Pfeffer würzen und mit je einer Scheibe Schinkenspeck umwickeln.
„„Eine geeignete Pfanne erhitzen, Öl und Butter zugeben und die Fischpäckchen darin kurz rundum anbraten. „„Rispenparadeiser waschen, abtrocknen, dazugeben, Fisch und Paradeiser im vorgeheizten Backofen bei 160 °C auf mittlerer Schiene 5–6 Minuten fertig braten. „„Thymian- und Rosmarinzweige aus der Polenta entfernen, abschmecken und mit den Zanderpäckchenanrichten.

Nährwert je Portion
Energie: 394 kcal
Eiweiß: 44,1 g
Kohlenhydrate: 12,8 g
Fett: 18,1 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 3,1 mg
Zink: 2,5 mg
Ballaststoffe: 3,5 g
Cholesterin: 179 mg
n-3-Fettsäuren: 391 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratenes Zanderfilet

Gebratenes Zanderfilet aus dem Neusiedler See mit Mandarine, Avocado und Pak Choi.


Bunter Blattsalat mit gebratenem Fischfilet

Leichtes Fischgericht mit Salat


Erdäpfelgulasch mit gebratenem Zander

Statt dem Zander kann auch ein anderes Fischfilet verwendet werden.


Zanderfilet mit Babyspinat

Zander in Körnern gebraten und Kernölcreme


Sesam-Spinat mit gebratenem Zanderfilet

Leichte Fischkost eignet sich perfekt für die warmen Frühlings- und/oder Sommertage.


Fischcremesuppe mit Basilikumöl

Schmeckt mit Zander, Lachs oder Aal!


Gebratenes Zanderfilet mit Erdbeerhollandaise

Gebratenes Zanderfilet mit risolierten Erdäpfeln, Spargel.


Knusprig gebratener Zander auf Erdäpfelpüree

mit Walnuss-Kräuter-Pesto und Gewürzparadeisern