Paradeiser-Mark

Zutaten:

3 kg Paradeiser*
Salz
Zucker
Kräuter nach Geschmack und Belieben

Zubereitung

(ca. 15 Min., Garzeit ca. 70 Min.)
Paradeiser waschen, zerteilen und weich kochen, danach passieren.
Die entstandene Masse in einem Topf nochmals aufkochen und zu einer sämigen Masse einreduzieren lassen, mit Salz und Zucker würzen.
Je nach Weiterverwendung können auch Kräuter dazugegeben werden.
Das fertige Paradeisermark heiß in Gläser füllen, verschließen und auskühlen lassen.


* Grundsätzlich kann man jede Art von Paradeisern verwenden, besonders gut eignen sich Ochsenherzparadeiser wegen ihres einzigartigen Aromas.


Nährwert je 100 g
Energie: 20,0 kcal
Eiweiß: 1,1 g
Kohlenhydrate: 3,0 g
Fett: 237 mg
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 0 g

 

energiearm (kalorienarm), vegetarisch, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosefrei, cholesterinfrei, ballaststoffreich

 

Kochen und Küche August 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Polentaschmarren mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Der Polentaschmarren ist eine köstliche Alternative zu Grieß- oder Kaiserschmarren.


Marillen-Melonenbowle

Kochen & Küche August 1997


Knackig gefüllte Palatschinken mit Lachs

und selbstgemachtem Paradeiserpesto zum Bestreichen der Pfannkuchen.


Klassische Köttbullar

Köttbullar sind typisch schwedische Fleischbällchen, die mit gebratenen Erdäpfeln serviert werden.


Scharfe Fitness-Suppe mit Knoblauch-Ciabatta

Suppe mit Hühnerfilet mit Glasnudeln


Apfel-Lasagne

Ein willkommenes Rezept im Winter wie im Sommer ist die genussvolle Apfel-Lasagne.