Paradeiser-Speck-Palatschinken

Würzige Palatschinken schmecken im Sommer besonders gut.

Zutaten:

für 4 Portionen
3 Eier
140 g glattes Mehl
250 ml Milch
1 Prise Salz
Öl zum Backen
400 g Paradeiser
1 mittlere Zwiebel
2 EL Öl
50 g Hamburger Speck
Salz und Pfeffer
je 1 Prise Oregano, Majoran und Thymian
3 Knoblauchzehen
1/2 Bund Petersilie
etwas Rindsuppe zum Aufgießen
frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen
50 g Butter zum Belegen
Papier für das Blech


Zubereitung

(ca. 45 Min., Wartezeit ca. 20 Min., Backzeit ca. 10 Min.)
Eier mit gesiebtem Mehl, Milch und Salz zu einem glatten, dünnflüssigen Teig verrühren, 20 Minuten rasten lassen, danach dünne Palatschinken ausbacken.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, Speck von der Schwarte schneiden und ebenfalls fein hacken, Petersilie waschen und fein hacken, die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
2 EL Öl in einer geräumigen Pfanne erhitzen und darin den Speck zusammen mit der Zwiebel anbraten, Paradeiswürfel, Petersilie und Knoblauch beifügen, nach Geschmack würzen und mit etwas Rindsuppe aufgießen, auf kleiner Flamme so lange dünsten lassen, bis die Flüssigkeit fast zur Gänze verdampft ist.
Die Palatschinken mit der Fülle bestreichen und zusammenklappen, ein Blech mit Papier auslegen und die Palatschinken nebeneinander drauflegen, mit geriebenem Parmesan bestreuen und mit Butterflocken belegen, dann im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius etwa in etwa 10 Minuten lang goldbraun überbacken.

 

Nährwert je Portion
Energie: 582 kcal
Eiweiß: 16,0 g
Kohlenhydrate: 34,1 g
Fett: 42,6 g
Broteinheiten: 2,5 BE
Kalzium: 220 mg
Eisen: 3,6 mg
Ballaststoffe: 4,0 g
Cholesterin: 210 mg

 

für Diabetiker geeignet, reich an Eisen, reich an Kalzium

 

Kochen und Küche August 2014



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Buttermilch- Vollkornweckerln

ballaststoffreich, für Diabetiker geeignet, cholesterinarm, purinarm, vegetarisch


Spinatschaumsuppe mit Minze

Diese Suppe ist vitamin- und mineralstoffreich, verdauungsfördernd und stärkt Magen und Darm!


Apfel-Chutney

Süß, sauer und scharf - ein Chutney passt sehr gut zu Reis und Fleisch!


Sauerkraut-Hirse-Laibchen

Rezept: Sandra Hillebrand, Kochen & Küche Jänner 2013


Weißkraut mit Äpfeln

Kochen & Küche November 2000


Überbackene Erdäpfel

Gesundes selbst gemacht


Nudelröllchen mit pikanter Pilzfülle und Kräuter-Vinaigrette

Vegane Vorspeise für ein Festtagsmenü. Nudelröllchen mit pikanter Pilzfülle und Kräutervinaigrette.