Paradeisercremesuppe

Zutaten:

für 4 - 6 Personen
1 kg Paradeiser
1 Gemüsezwiebel
3 EL Öl
2 EL Paradeisermark
1 EL Mehl
1 l Rindsuppe
1 Bund Basilikum
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer
125 ml Obers


Zubereitung

• Die Paradeiser gegenüber dem Stielansatz kreuzweise einschneiden, überbrühen, häuten und in Würfel schneiden.
• Die Zwiebel schälen und fein hacken, das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin anschwitzen.
• Die Paradeiserwürfel dazugeben und 5 Minuten dünsten lassen, dann das Paradeisermark unterrühren und mit Mehl stauben.
• Mit heißer Suppe aufgießen und zugedeckt ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.
• Die Suppe durch ein Sieb streichen, die Hälfte der Basilikumblätter in Streifen schneiden und zur Suppe geben.
• Kurz aufkochen und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken, zuletzt zwei Drittel des Obers einrühren.
• Die Suppe in vorgewärmte Teller füllen und mit jeweils einem Klecks Schlagobers und den restlichen Basilikumblättern garnieren.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kalte Karfiolsuppe mit Mandelbröseln

Vegetarisches Suppengericht, auch warm genießbar.


Französische Brotsuppe

Kochen & Küche Jänner 2003


Pikante Weißkrautsuppe mit Speck

Dazu passt eine Scheibe Bauernbrot. Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zusätzlich pro Portion eine Scheibe Speck und ein Blatt Kraut brät, beides auf einen Spieß steckt und damit die Suppe garniert.


Schaumsüppchen vom Schlägler-Bioroggen

Biersuppe mit Grammelknödel. Spezialität aus dem Mühlviertel.


Brennnesselsuppe mit Lauch

Kochen & Küche Juni 2002


Bärlauch-Saltimbocca

Saisonaler Genuss


Fischlocken in Bierteig

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Renate Masse, Foto: A. Jungwirth