Pasteís de nata

Pasteís de nata sind portugiesische Vanilletörtchen.

Zutaten:

 

für 12 Stück
2 P. Blätterteig (zu je 275 g)
550 ml Milch
1 EL Butter
2 EL Mehl
230 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
2 Eier (Größe L)
3 Eidotter (Größe L)
etwas Zucker zum Karamellisieren

Zubereitung

(ca. 50 Min. ohne Backzeit)

„„Aus dem Blätterteig 12 Kreise mit ca. 8–10 cm Durchmesser ausstechen, eine Muffinform mit Butter ausstreichen, die Mulden mit dem Blätterteig auskleiden, das Blech nochmals kühl stellen.

„„Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen, Milch in einem Topf erhitzen, Butter dazugeben und schmelzen lassen.

„„Das Mehl mit etwas Flüssigkeit vermengen und unterheben, den Zucker dazugeben und unter Rühren köcheln lassen.

„„Den Topf von der Platte nehmen und das Vanillemark einrühren, Eier und Eidotter verquirlen und unter die Masse rühren.

„„Die Creme auf dem Blätterteig verteilen und die Törtchen bei 190 °C ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, Törtchen aus den Formen lösen und auskühlen lassen.

„„Mit etwas Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

Nährwert pro Stück

Energie: 358 kcal

Eiweiß: 5,6 g

Kohlenhydrate: 38,0 g

Fett: 20,4 g

Broteinheiten: 3 BE

Ballaststoffe: 886 mg

Cholesterin: 149 mg

Rezept: Catrin Neumayer, Kochen & Küche Juli 2016.


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Holundercreme mit Rotweinäpfeln

Kochen & Küche Juni 2001


Frittierte Hollerblüten („Hollerstrauben“)

Überbackene Holunderblüten, ein leichtes Frühlingsgericht als süße Hauptspeise oder Dessert.


Frucht-Cremeschnitten

Kochen & Küche Juli 2012


Klassisches Tiramisu

Klassisches Tiramisu, das Geschmack & Aroma vereint.