Pelmeny in kräftiger Rindsuppe

Kochen & Küche Februar 2001

Zutaten:

(für 6-8 Portionen)
Nudelteig
250 g Weizenmehl, glatt
1 Ei, etwas Salz und Wasser

Fülle:
350 g Rind- und Schweinefleisch, gemischt
2 Zwiebeln
2 EL Öl, 3 EL Wasser
je 1 EL Schnittlauch und Petersilie
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Schnittlauchröllchen zum
Bestreuen
1 l kräftige Rindsuppe


Zubereitung

Für die Teigtascherln Mehl, Ei, Salz mit soviel Wasser verkneten, dass ein fester Teig entsteht; Teig in Folie wickeln und rasten lassen. Für die Fülle Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden; Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig anrösten; danach auskühlen lassen; das Fleisch zweimal durch den Fleischwolf drehen und dann mit Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Schnittlauch, Petersilie und 3 EL Wasser zu einer geschmeidigen Masse vermischen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (ca. 9 cm Durchmesser) Kreise ausstechen; auf jede Teigscheibe ein Häufchen Fülle setzen; die Teigscheibe halbmondförmig zusammenklappen; Ränder fest zusammendrücken; die Teigtascherln in leicht siedendem Salzwasser ca. 10 Minuten ziehen lassen, danach herausnehmen und in heißer Rindsuppe servieren; vor dem servieren die Suppe mit Schnittlauchröllchen bestreuen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirische Klachelsuppe

Suppe mit Schweinsfüßen


Tiroler Schöberl

Suppe mit Einlage.


Schaumsüppchen vom Schlägler-Bioroggen

Biersuppe mit Grammelknödel. Spezialität aus dem Mühlviertel.


Pörköltsulz mit Zander und Forellen

Kochen & Küche August 1998


Kleine Käsehäppchen

Kochen & Küche Mai 2000


Weißes Spargelmus mit Kressevinaigrette

Kochen & Küche Mai 2004


Karottenaufstrich

Kochen & Küche März 2000


Kalbsrücken auf Buchweizenrisotto und Karottenflan

Kochen und Küche November 2013 Rezept: Landesberufsschule für Tourismus in Bad Gleichenberg