Perlhuhn mit Orangenkraut

Kochen & Küche April 2001

Zutaten:

(für 3-4 Portionen)
1 Weißkrautkopf ca. 500 g
1 Perlhuhn ca. 1,3 kg
2 Orangen

etwas Salz

frisch gemahlener Pfeffer

80 g Butter
2 EL Öl
2 Gewürznelken

4 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
2 Thymianzweige
1/8 l Geflügelfond
1 TL Speisestärke

etwas Küchenspagat


Zubereitung

Vorbereitung:
Federkiele vom Perlhuhn entfernen; innen und außen waschen und trockentupfen; mit Salz und Pfeffer würzen; die Keulen mit Spagat zusammenbinden; die äußeren Blätter des Weißkrauts entfernen; Strunk herausschneiden; Kraut in kochendes Salzwasser geben; Blätter, die sich nach und nach lösen, mit dem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen; Weißkrautherz länger kochen lassen; Orangenschale sehr dünn abschälen; die Früchte halbieren; von den großen Weißkrautblättern Rippen herausschneiden; danach Blätter und Herz in ca. 3 cm große Stücke schneiden und beiseite stellen.

Zubereitung:
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; in einer Bratpfanne 40 g Butter und Öl erhitzen; das Perlhuhn bei sanfter Hitze an beiden Brustseiten anbraten; danach herausnehmen und beiseite stellen; restliche Butter in die Pfanne geben und das Kraut darin leicht anbraten; Orangenschale in Streifen schneiden; Orangenschale, Gewürznelken, Wacholder, Lorbeer und Thymian beifügen; Perlhuhn mit der Brust nach oben auf das Kraut setzen; Orangenhälften auspressen, Orangensaft und Geflügelfond zugießen; im vorgeheizten Rohr ca. 1 Stunde braten; danach das Perlhuhn herausnehmen und warm stellen; das Kraut mit angerührter Speisestärke binden; das Perlhuhn zerteilen, portionieren und mit dem Krautgemüse anrichten.

Dazu passt Erdäpfelpüree mit Petersilie.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kohlgemüse mit gebratenem Speck

Kohl (Wirsing) ist reich an Vitamin C und an Ballaststoffen.


Forellen-Szegediner

Forellen-Szegediner, ein ausgezeichnetes Gericht für Fischliebhaber.


Chinakohlsuppe mit Äpfeln, Karotten und Ingwer

Chinakohlsuppe, eine gesunde und wärmende Suppe für kalte Wintertage.


Fleisch-Gugelhupf

reich an Vitamin C!


Pikante Weißkrautsuppe mit Speck

Dazu passt eine Scheibe Bauernbrot. Sehr hübsch sieht es aus, wenn man zusätzlich pro Portion eine Scheibe Speck und ein Blatt Kraut brät, beides auf einen Spieß steckt und damit die Suppe garniert.


Knuspriger Karpfen auf Krautfleckerln mit Leinölerdäpfeln

Fisch mit Kartoffeln in Milch gegart.


Pulled Pork (gezupfter Schweinsbraten) mit Krautsalat

Schweinsschulter oder -nacken im Smoker zubereitet.


Steirischer Krautstrudel mit Speck

Kochen & Küche Februar 1997