Pfälzer Braten

Kochen & Küche März 1998

Zutaten:

(für 4 Portionen)
600 g mageres Schweinefleisch
2 Semmeln
Milch zum Einweichen
3 Eier
1 mittlere Zwiebel
etwas Butter
1 Bund Petersilie
2 Knoblauchzehen
Schale von 1/2 Zitrone
etwas geriebene Muskatnuß
etwas Salz und Pfeffer
1 TL edelsüßes Paprikapulver
etwas Kümmel (ganz)
1 Ei zum Bestreichen
Butter für die Pfanne


Zubereitung

Fleisch von eventuellen Sehnen befreien und nicht zu fein faschieren; die Semmeln in der Milch anweichen, ausdrücken und passieren; Zwiebel schälen, fein hacken und in Butter goldgelb rösten; Petersilie waschen und hacken; Zitronenschale feinst hacken; Knoblauch schälen und zerdrücken.
Rohr auf 180 Grad vorheizen; alle vorbereiteten Zutaten mit den Eiern gut vermischen; es soll eine zähe Masse entstehen; mit Salz, Muskatnuß und Pfeffer würzen; mit befeuchteten Händen aus dieser Masse vier Wecken formen; die Wecken in eine leicht gefettete Form legen, mit versprudeltem Ei bestreichen und mit Kümmel und Paprika bestreuen; im Rohr 30 Minuten zu schöner Farbe braten, aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Im Bratrückstand ein Stückchen Butter aufschäumen lassen und mit etwas Wasser zu einem Saft verkochen. Vor dem Servieren die Wecken aufschneiden und mit dem Bratensaft anrichten. Als Beilage empfehlen wir gebratene Kartoffelscheiben und frischen Salat.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schweinefleisch „süß-sauer“

verfeinert mit Sesamöl


Faschierte Laibchen

mit Mozzarella gefüllt und Rahmgemüse - ein Klassiker neu interpretiert.


Bündner Gipfeli (Kipferln)

Blätterteigkipferln mit herzhafter Fleischfülle.


Gegrillte Jakobsmuscheln mit Salatsauce

Meeresfrüchte mit Sauce aus Salat.


Linseneintopf mit Lammfleisch

Kochen & Küche März 2005


Schollefilets mit Sardellen

Kochen & Küche Mai 2002