Pflaumenschmarren

mit Schokoladeneis

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Eidotter

500 ml lauwarme Milch

150 g Kristallzucker

2 cl Pflaumenschnaps

200 g glattes Mehl

50 g Mandeln, gerieben

6 Eiklar

400 g Pflaumen, ohne Kern

Butterschmalz zum Ausbacken

Staubzucker zum Karamellisieren

4 Kugeln Schokoladeneis


Zubereitung

(20 Min. ohne Backzeit)

Für den Pflaumenschmarren in einer geeigneten Schüssel Eidotter, Milch, Kristallzucker, Schnaps, Mehl und Mandeln mit dem Schneebesen glatt verrühren, Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unterheben.

Die Pflaumen in Spalten schneiden. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen, so viel von der Masse eingießen, dass der Boden gut 1 cm hoch bedeckt ist, die Hälfte der Pflaumenspalten darauf verteilen, die Pfanne in den vorgeheizten Backofen auf den Rost (mittlere Schiene) stellen und den Schmarren bei 180 °C ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, den Schmarren zerreißen, mit Staubzucker bestreuen und nochmals im Backofen kurz karamellisieren lassen, den übrigen Teig ebenso verarbeiten.

Den Pflaumenschmarren auf Tellern anrichten und mit dem Schokoladeneis servieren.

Nahrwert je Portion

Energie: 855 kcal

Eiweis: 23,9 g

Kohlenhydrate: 107 g

Fett: 34,8 g

Broteinheiten: 9,3 BE

Kalzium: 305 mg

Eisen: 3,6 mg

Ballaststoffe: 6,4 g

Cholesterin: 381 mg

ballaststoffreich, reich an Kalzium, reich an Eisen, weniger als 2€ pro Portion



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Mandelroulade

ein Rezept aus Ungarn - Kochen & Küche Mai 2001


Gries-Mohn-Vanille-Auflauf

mit Marzipanzwetschken


Rosinenbrote in Schokolade getunkt

Kochen & Küche Dezember 2001


Eierlikör-Himbeertorte

Fruchtig, leichter Genuss


Stubaier Bauernkrapfen

auch mit Nuß- oder Zwetschkenfülle möglich


Heidelbeerstrudel mit Blätterteig

Wer seine Heidelbeer-Ernte schnell zu einem köstlichen Dessert verarbeiten möchte, der ist mit diesem fruchtigen Strudel gut beraten. Und mit dem fertigen Blätterteig ist er wirklich in kurzer Zeit zubereitet!


Adventwecken mit Powidl, Trockenfrüchten und Mandeln

Vorweihnachtliches, süßes Gebäck