Pflaumentarte mit Trestersabayon

Kochen & Küche Mai 2007

Zutaten:

für 8 Portionen

300 g Blätterteig
45 g Butter
25 g Speisestärke
2 Dotter
50 g Obers
50 g Milch
Mark von 1 Vanilleschote
1 EL Rum
45 g Kristallzucker, fein
45 g fein geriebene Mandeln

250 g Pflaumenspalten

Trestersabayon
1/8 l Muskateller
3 cl Tresterbrand
30 g Kristallzucker, fein
3 Dotter

Tortenform (beschichtet) 24 cm Durchmesser


Zubereitung

(ca. 1 1/2 Std.)
Die Tortenform mit dem Blätterteig auslegen; den Teig bis zur halben Höhe des Randes hochziehen.
Für den Guss die Butter etwas zergehen lassen; die Speisestärke mit den Dottern, dem Obers und der Milch gut verrühren und die Butter beifügen.

Das Vanilleschotenmark zugeben und zuletzt den Rum, den Zucker und die Mandeln beifügen und alles glatt verrühren.
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Pflaumenspalten kreisförmig auf den Tarteboden schichten und mit dem Guss übergießen; danach den Kuchen im Backrohr 45 Minuten backen.
Für das Sabayon alle Zutaten in einem Schneekessel über Dampf solange aufschlagen, bis sich das Volumen nicht mehr vergrößert; danach kalt schlagen.
Die Pflaumentarte aus dem Backrohr nehmen, aus der Form heben oder stürzen, in Portionen schneiden und noch warm mit dem Sabayon servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Piroggen für den Schwiegersohn (Kossowikí – pirogí dlja sjáta)

Die Krapfen können süß oder pikant gefüllt werden.


Erdmandelrehrücken

Rehrücken einmal anders! Erdmandelflocken und Vollkornmehl verleihen diesem Kuchen einen vollen Geschmack und eine sehr angenehme Konsistenz!


Nougatgugelhupf

Kochen & Küche Mai 2005


Buchweizenroulade mit Marmelade

Kochen & Küche April 2002


Ribiselküchlein mit Walnüssen

Kochen & Küche Juli 1998


Bunte Glückswürfel

Farbenfroher Kuchen aus verschiedenen bunten Rührkuchen-Schichten


Hollerblüten-Kuchen

Einfacher Blechkuchen, verfeinert mit Holunderblüten. Eine schnelle und einfache Nachspeise für spontanen Besuch.