Pikant gefülltes Plunderteig-Gebäck

Ideal als Mitbringsel für eine Party!

Zutaten:

für ca. 800 g Plunderteig (ca. 24 Stück)
125 ml Milch, lauwarm
20 g Germ
500 g Mehl
50 g Butter, weich
2 EL Kristallzucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von ½ Zitrone (unbehandelt)
125 g Butter
1 EL Mehl
Fülle
nach Belieben
z. B. Schinken, Salami, Thunfisch, Kräutertopfen, Käse, Speckwürfel oder Kräuter

Zubereitung

(90 Min., Wartezeit 12 Std.)

Aus 3 EL Milch, Germ und 2 EL Mehl in einer geeigneten Schüssel ein Dampfl zubereiten. Dampfl zum übrigen Mehl in eine Schüssel geben, mit etwas Mehl bestreuen und zugedeckt an einem warmen Ort aufgehen lassen. Butter, Kristall-, Vanillezucker, Milch, Eier und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen, alles vermischen und so lange schlagen, bis sich der Teig vom Kochlöffel löst, mit Mehl bestauben und zugedeckt wieder gehen lassen, bis sich der Teig im Volumen verdoppelt, dann den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, zugedeckt 15 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Butter und Mehl gut verkneten und kalt stellen.

Teig 1 cm dick zum Rechteck ausrollen, Mehlbutter in Flocken darauf verteilen, den Teig von jeder Seite einschlagen und vorsichtig etwas ausrollen. Dann mit den Touren beginnen. Grundsätzlich benötigt Plunderteig, um locker zu werden, mindestens eine einfache und eine doppelte Tour. Einfache Tour: Den Teig ausrollen, Staubmehl abkehren, 1/3 des Teiges über das mittlere Drittel klappen und dann das letzte Drittel darüberklappen. Es entstehen 3 Lagen.

Doppelte Tour: Den Teig von beiden Seiten zur Mitte hin einschlagen und dann alles zusammenklappen. Es entstehen 4 Lagen. Nach der doppelten Tour 20–30 Minuten kühl rasten lassen. Je öfter man den Vorgang des Zusammenfaltens und Ausrollens wiederholt, desto „vielschichtiger“ und lockerer wird der Teig. Danach den Teig vierteln und jedes einzelne Teigstück in der gewünschten Stärke (ca. 1 cm dick) ausrollen, in Vierecke, Dreiecke oder Kreise schneiden, nach Wunsch füllen oder bestreuen und beliebig zu Stangerln, Brezeln oder Tascherln formen.

Je nach Größe und Stärke der Gebäckstücke im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 5–10 Minuten backen.

 

Verpackungstipp

 

Hier bietet es sich an, das Gebäck in schönen Brotkörbchen (ausgelegt mit bzw. verpackt in Servietten) zu verschenken!

 

Nährwert pro Stück im Durchschnitt
Energie: 185 kcal
Eiweiß: 6,8 g K
ohlenhydr.:17,8 g Fett: 9,6 g
Broteinh.: 1,5 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 42,4 mg
für Diabetiker geeignet, fruktosearm
Kochen & Küche, Jänner 2013


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Dörrobst-Pralinen

Für Genießer!


Rillettes | Fleischschmalz

Selbst gemachtes Schweinefleischrillettes. Fleisch einkochen. Rillette oder Fleischschmalz selber machen.


Steirisches Studentenfutter

Nahrung fürs Gehirn!


Nougatkuchen im Glas

Köstlicher Kuchen als Mitbringsel.


Nougat-Krokant-Pralinen

Ganz einfach Pralinen selber machen. Ein tolles Mitbringsel oder selbst gemachtes kulinarisches Weihnachtsgeschenk.


Kletzenlikör

Kletzengeist


Paradeiser-Pilz-Risotto im Glas

Rezept von Sarah Thor (Gaumenpoesie)


Winterlicher Fleischsalat

Perfektes Mitbringsel für Fleischliebhaber, die gerne ein Picknick machen.