Pikante Linsentarte

Zutaten:

für 1 Tarteform
(Durchmesser 26 cm, 10–12 Stück)
250 g Linsen
1 Lorbeerblatt
3 Körner Neugewürz (Piment)
2 alte Semmeln oder Weckerln
(oder 3 Scheiben Brot)
1/8 l Weißwein
1 große Stange Lauch
2 Knoblauchzehen, Öl
1 gelbe oder 1 rote Paprikaschote
1 kleiner Zucchino
2 Eier
2 EL gehackte Kräuter
(z. B. Petersilie, Thymian)
Salz und Pfeffer
Butter und 2 EL Semmelbrösel
für die Form
100 g Käse zum Bestreuen


Zubereitung

1. Die Linsen über Nacht in Wasser einweichen, am nächsten Tag mit Lorbeerblatt und Neugewürz weich kochen (das dauert je nach Sorte zwischen 25 und 60 Minuten), dann die abgeseihten weichen Linsen leicht zerdrücken. Die Semmeln bzw. die Weckerln (oder das Brot) im Wein einweichen.

2. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden, mit dem fein gehackten Knoblauch in etwas Öl anbraten.

3. Paprikaschote von Kernen und weißen Adern befreien, in feine Streifen schneiden, den Zucchino zunächst in Scheiben, dann in Streifen schneiden.

4. Linsen, eingeweichte Semmeln, angebratenen Lauch, das Gemüse, die Eier, Kräuter und Gewürze miteinander vermischen, alles in eine gefettete und mit Bröseln ausgestreute Tarteform füllen, mit geriebenem Käse bestreuen und bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

Variante: Aus der Masse kann man auch kleine Laibchen formen und diese in heißem Öl herausbraten.

Dazu schmeckt Kräuterjoghurt oder ein Salat sehr gut.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Schmankerlteller Lendbratl

Lendbratl mit Krenterrine und Kürbiskernpesto


Germteigweckerln mit Käse und Speck

Kochen & Küche April 1999


Buchteln

Flaumiger Germteig, gefüllt mit Marillenmarmelade.


Überbackenes Eierbrot

Reste von der Osterjause finden auf dem überbackenen Eierbrot bestens Verwendung!


Fruchtriegel mit Leinsamen

Rezept & Foto: Linda Louis, Kochen & Küche September 2013


Vollkornmischbrot

Sauerteigbrot mit Weizen- Dinkel-Roggen-Mischung.