Pikante Muffins à la Hawaii

ballaststoffreich, für Diabetiker geeignet, reich an Omega-3-Fettsäuren

Zutaten:

für 12 Muffins 200 g Ananas 200 g gekochter Schinken 100 g Gouda 2 Eier 75 ml Rapsöl 300 ml Buttermilch 100 g Magertopfen 40 ml Ananassaft 200 g Vollkorndinkelmehl 100 g Dinkelmehl 1 Päckchen Backpulver 2 Esslöffel Vollkorn-Haferflocken 1 Teelöffel Oregano Basilikum 1 Prise Salz Butter für die Muffinform


Zubereitung

Ananasstücken und Schinken klein schneiden, Käse grob reiben. Mehl, Haferflocken, Oregano, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. In einer zweiten Schüssel Eier, Rapsöl, Buttermilch, Topfen und Ananassaft schaumig schlagen. Mehlgemisch, Backpulver, Haferflocken, Schinken, Käse, Ananas und Gewürze dazugeben und alles verrühren. Muffinblech gut einfetten, Teig in die Förmchen füllen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen ca. 25–30 Minuten backen. Zubereitungszeit: 45 Min. Nährwert je Portion Energie: 248 kcal Eiweiß: 13,9 g Fett: 11,4 g Kohlenhydrate: 21,9 g Broteinheiten: 5 BE Ballaststoffe: 6,25 g Cholesterin: 179,5 mg Gesund genießen Juni 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vegane Heidelbeermuffins

veganer Muffin


Hirse-Marillentörtchen

Kochen & Küche Dezember 2002


Blätterteigmuffins mit Spinat und Champignons

Muffins mal anders interpretiert: Pikant mit Champignons und Spinat verfeinert


Schokolademuffins

Kochen & Küche Juni 1998


Pasteís de nata

Pasteís de nata sind portugiesische Vanilletörtchen.


Beschwipste Trauben-Küchlein

Wenn Sie die fertigen Küchlein einen Tag lang in einer Tortenglocke aufbewahren, werden sie noch saftiger!


Orangen-Rum-Muffins

Diese Muffins gehen beim Backen zwar schön auf, sinken jedoch nach dem Herausnehmen aufgrund ihrer saftigen Konsistenz leicht ein.


Holunderbeerenmuffins

Muffins mit Früchten.