Pikante Vollwertpalatschinken

Palatschinken sind immer und überall willkommen!

Zutaten:

 

für 4 Portionen
150 g Weizenvollkornmehl
200 ml Milch
2 Eier
etwas Salz
Öl zum Braten
Fülle
8 Scheiben gekochter Schinken
8 Scheiben Käse
Rucola, gewaschen und abgeschüttelt
Ketchup
Balsamico-Glace

Zubereitung

(35 Min. ohne Garzeit)
Für die pikante Vollwertpalatschinke das Mehl in eine geeignete Schüssel geben, Milch dazugießen und mit dem Schneebesen glatt rühren, die Eier hinzufügen, mit etwas Salz würzen und gut vermischen, der Teig sollte nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dick sein.
In einer Pfanne mit 24 cm Durchmesser etwas Öl erhitzen, ein Viertel der Teigmenge eingießen, die Pfanne schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilen kann, und hellbraun anbacken.
Die Palatschinke mit einer Palette wenden, fertig backen und warm stellen, so fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.„Die Palatschinken mit Schinken, Käse und Rucola belegen, einrollen, wieder in die Pfanne legen und bei geringer Hitze warm halten.
Wenn alle Palatschinken in der Pfanne sind, den Deckel daraufgeben und die Palatschinken einige Minuten erwärmen.
Danach die pikanten Vollwertpalatschinken auf Tellern anrichten und als schnellen Imbiss mit Ketchup und Balsamico-Glace servieren.
Für selbst gemachte Balsamico- Glace ca. 2–3 EL Zucker karamellisieren, mit Wasser oder einem beliebigen Fruchtsaft (z. B. schwarze Johannisbeere, schwarzer Holunder, Traube, Kirsche oder Orange) aufgießen, rühren, bis sich das Karamell aufgelöst hat, dann ca. 250 ml Balsamico- Essig zugießen und etwa auf die Hälfte einreduzieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 490 kcal
Eiweiß: 25,6 g
Kohlenhydrate: 36,9 g
Fett: 26,0 g
Broteinheiten: 3,2 BE
Kalzium: 394 mg
Eisen: 3,6 mg
Zink: 4,0 mg
Ballaststoffe: 4,3 g
Cholesterin: 176 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016


Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Thunfischsteak mit Kaki-Risotto

Thunfisch ist einer der beliebtesten Speisefische und die Süße der Kakis gibt dem Risotto einen speziellen Geschmack.


Kürbisgnocchi (vegan)

vegane Gnocchi mit Hokkaido


Nudel-Gratin mit selbst gemachten grünen Bandnudeln und Faschiertem

Sehr gut schmeckt das Gericht auch, wenn man 200g vom Faschierten durch Gemüse ersetzt: geraspelte Zucchini, Karotten oder Kürbis einfach mit Faschiertem mitrösten.


Riesenravioli mit Schwammerlfüllung

Kochen & Küche Oktober 2004


Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!


Videos zu diesem Rezept