Pikantes Osterei

Ein österlicher Genuss, für Diabetiker geeignet!

Zutaten:

Zutaten für 6–8 Portionen

Biskuit
6 Eier
1 Prise Salz
100 g Butter
130 g Mehl
1 Hand voll Rucolablätter
 
Fülle
250 g Topfen (20 % F. i. T.)
125 g Crème fraîche
100 ml Milch
2 EL Kren, fein gerissen
1 EL Schnittlauchröllchen
Salz und Pfeffer

 

4 Eier, hart gekocht
je 150 g Rindszunge,
geselcht und gekocht, Hauswürstel, Schweinsbraten und Geselchtes, fein aufgeschnitten

 

  

Zubereitung

(1 Std., Wartezeit 12 Std.)

Für das pikante Osterei erst das Biskuit zubereiten. Dafür die Eier trennen, Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen, Eidotter und Butter schaumig schlagen. Mehl in die Buttermasse einsieben. Vermischen und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Backblech mit Backpapier auslegen, die Rucolablätter auf das Backpapier legen, die Biskuitmasse darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 10–12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Das Backpapier vom Biskuit entfernen und aus dem Biskuit zwei gleich große Eiformen ausschneiden. Die Reste für die Fülle beiseitegeben. Für die Fülle Topfen, Crème fraîche und Milch in einer Schüssel glatt rühren, Kren und Schnittlauch zugeben, vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Die Eier mit einem Eierschneider in Scheiben teilen.

Die halbe Menge der Fülle gleichmäßig auf ein Biskuit-Ei aufstreichen, mit der halben Menge Zunge, Würstel, Schweinsbraten, Geselchtem, Eierscheiben und Biskuitresten belegen; diesen Vorgang wiederholen. Abschließend das zweite Biskuit-Ei darauflegen und mit einem Schneidbrett beschwert über Nacht kühl stellen. Danach das pikante Osterei in gewünschter Form aufschneiden.

 

Nährwert je Portion
Energie: 672 kcal
Eiweiß: 42,7 g
Kohlenhydrate: 17,5 g
Fett: 48,2 g
Broteinheiten: 1 BE
Ballaststoffe: 1,27 g
Cholesterin: 499 mg

Weinempfehlung: Grüner Veltliner



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Erdäpfel mit Gemüse und Mozzarella

Gebackene Kartoffeln mit Fülle.


Pikante Vollwertpalatschinken

Palatschinken sind immer und überall willkommen!


Schinkennockerln

Eine Suppeneinlage, die sich hervorragend zur Resteverwertung eignet.


Gratiniertes Schüttelbrot

mit Äpfeln, Ziegenkäse, Schinken und Rosmarin


Bärlauch-Windbeutel

Diese pikanten Windbeutel eignen sich perfekt als Snack zum Aperitif.


Beiriedspieß

Als Beilage zu dem leckeren Beiriedspieß passen Gemüse und Prinzesserdäpfel.


Videos zu diesem Rezept