Pikantes Rindfleisch mit mariniertem Essiggemüse

Ein klassisches Rindfleisch-Gericht der österreichischen Küche.

Zutaten:

für 4 Portionen
400 g gekochtes Rindfleisch (nicht zu magere Teile verwenden – z. B. Schulterscherzel, Beinfleisch)
250 ml Rindsuppe
1 EL Dijon-Senf zum Bestreichen
etwas Rapsöl zum Anbraten
etwas Rucola zum Garnieren
Essiggemüse
500 g Gemüse nach Saison (Paprikaschoten, Karotten, Sellerie, Schalotten etc.)
2 TL Zucker 

2 TL Honig
250 ml Apfelessig

250 ml Rapsöl
3 Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
Kräuterkruste
3 EL Weißbrotbrösel
1 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Thymian, Rosmarin)


Zubereitung

(ca. 50 Min. ohne Gar- und Wartezeit) „„Für das Essiggemüse das Gemüse gut waschen und putzen bzw. schälen, je nach Gemüseart in ½ cm dicke Scheiben bzw. Stücke schneiden. „„Zucker mit etwas Wasser in einem tiefen Topf leicht karamellisieren lassen, Honig zugeben, einige Male umrühren, das vorbereitete Gemüse beigeben und 2–3 Minuten mitdünsten lassen, mit Apfelessig ablöschen und mit Rapsöl aufgießen. „„Die Lorbeerblätter hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen und mindestens 12 Stunden zum Marinieren in den Kühlschrank stellen. „„Für die Kräuterkruste die Brösel mit den gehackten Kräutern verrühren, das gekochte Rindfleisch in 4 gleich große Stücke schneiden und in Rindsuppe erwärmen, herausheben und eine Seite dünn mit Dijon-Senf bestreichen, mit der bestrichenen Seite in die Brösel tauchen und auf dieser Seite in Rapsöl ca. 1 Minute scharf anbraten. „„Das Rindfleisch mit dem Essiggemüse und nach Belieben mit etwas frischem Rucola anrichten. Rezept: Oberösterreichischen Seminarbäuerinnen Foto: A. Jungwirth

Nährwert je Portion

Energie: 834 kcal
Eiweiß: 34,6 g
Kohlenhydrate: 19,7 g
Fett: 68,2 g
Broteinheiten: 1 BE
Eisen: 6,5 mg
Zink: 7,1 mg

Ballaststoffe: 5,2 g
Cholesterin: 75,3 mg



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kavalierspitz in Weinsauce

Rindsschulter eingelegt in Rotweinsauce.


Original Beef Tatar

Rohes Rindfleisch bester Qualität verwenden!


Rostbraten auf Csàki Art

Dieses Gericht wurde nach einem berühmten Kochkünstler benannt.


Rindslungenbraten mit Rindsmark-Fülle

Kochen & Küche August 2000


Siedefleisch

Auch als einfaches Suppenfleisch bekannt, schmeckt klein geschnitten in der Suppe, kalt zur Jause oder auch warm mit Beilage hervorragend.


Glasnudeln mit Rindfleisch, Champignons und Gemüse

Asiatisches Gericht mit den typischen Glasnudeln.


Gedünstetes Rindfleisch mit Karotten und Curry

Kochen & Küche September 2003