Pilze süß-sauer

Zutaten:

 

für ca. 8 Gläser à 300 ml
ca. 2 kg gemischte Pilze (Steinpilze oder andere Waldpilze nach Saison, Austernpilze, Kräuterseitlinge, Champignons …)
Salz
Sud
150 g Zucker
60 g Salz
250 ml Essig (10 % Säure)
½ P. Einlegegewürz
750 ml Wasser

Zubereitung

(ca. 35 Min. ohne Garzeit)

Für die Pilze süß-sauer die Pilze putzen, kleine Pilze ganz belassen, große Pilze klein schneiden, die Pilze in Salzwasser einige Minuten kochen, danach mit kaltem Wasser abspülen.
Für den Sud die übrigen Zutaten in einem Topf aufkochen, die Pilze in sterilisierte Gläser füllen, mit dem heißen Essigsud übergießen, die Gläser zuschrauben und in ein Wasserbad stellen, die Pilze süß-sauer ca. 10 Minuten einkochen.

 

Besonders gut eignen sich kleine Steinpilze für dieses Rezept. Man kann aber auch andere Pilze (Eierschwammerln, Maronenröhrlinge, Täublinge, Kräuterseitlinge, Champignons u. v. a. m.) gemischt oder einzeln einlegen. Wenn man weniger Pilze hat und Sud übrig bleibt, kann man diesen einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren und noch einmal verwenden, wenn man wieder Pilze gefunden hat.

 

Nährwert je 100 g Abtropfgewicht
Energie: 15 kcal
Eiweiß: 2,2 g
Kohlenhydrate: 944 mg
Fett: 192 mg
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 1,6 g
Cholesterin: 0 g

 

Kochen & Küche Oktober 2017



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gegrillter Spargel mit Kräuter-Eier-Dip

Der gegrillte Spargel mit Kräuter-Eier-Dip eignet sich perfekt für die Resteverwertung nach Ostern.


Mandel-Grießschmarren

mit Birnenkompott


Kohlsuppe mit Haferflocken

Ausgiebige Fastensuppe, die satt macht.


Chinakohleintopf mit Erdäpfelknödeln

Ideales Fastengericht, das satt macht und gut vorzubereiten ist.


Gemüsecouscous mit Nussmix

Veganes Gemüsegericht


Überbackene Gemüsepalatschinken

Günstiges vegetarisches Rezept, das sich auch zur Resteverwertung eignet.