Pochierte Eier mit Hühnerfleisch

Kochen & Küche April 1998

Zutaten:

(für 6 Stück)
Teig:
250 g glattes Mehl
125 g Butter oder Margarine
5 g Salz

Sauce:
1 Hühnerbrust mit Knochen
1 Bund Suppengrün
einige Pfefferkörner
25 g Butter, 1 EL Mehl
2 Dotter, 1/8 l Obers
etwas Salz

6 Eier
etwas Salz
einige EL Essig


Zubereitung

Für den Teig Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit Butter oder Margarine, Salz und Wasser nach Bedarf zu einer festen, geschmeidigen Masse verarbeiten; Teig 2 Stunden lang im Kühlschrank rasten lassen; Huhn zuputzen, waschen, gut abtrocknen; Suppengrün putzen, waschen und kleinschneiden; Huhn in kaltem Wasser mit Suppengrün und Pfefferkörnern zustellen; auf kleiner Flamme 30 - 40 Minuten ziehen lassen, wenn das Fleisch gar ist, herausnehmen und bereithalten; Suppe durch ein feines Sieb seihen; Hühnerfleisch von den Knochen lösen und feinwürfelig schneiden.
Backrohr auf 210 Grad vorheizen; Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen; Teigkreise ausstechen und damit kleine Tortenförmchen auslegen; Teig mit der Gabel am Boden mehrmals einstechen; Törtchen im Rohr 12 - 15 Minuten lang backen, in den Förmchen überkühlen lassen, herauslösen und vollständig erkalten lassen. Für die Sauce Butter schmelzen lassen, Mehl einrühren, anschwitzen lassen ohne es zu bräunen; mit ca. 3/8 l Geflügelsuppe aufgießen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen; auf kleiner Flamme zu einer cremigen Konsistenz einkochen lassen. Salzwasser mit Essig zum Kochen bringen; Eier einzeln in Tassen aufschlagen und vorsichtig in das kochende Wasser gleiten lassen; auf kleiner Flamme aufkochen, vom Feuer nehmen und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen; aus dem Wasser heben und warmhalten. Obers mit Dottern verrühren, würzen und damit die Sauce legieren; mit einem scharfen Messer die weghängenden Fäden von den Eiern zurechtschneiden; die Hälfte der Sauce mit dem Hühnerfleisch vermengen; diese Masse auf die Törtchen verteilen; darauf je ein pochiertes Ei setzen und zuletzt mit der restlichen Sauce übergießen.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kohlrabi-Cremesuppe

Kochen & Küche September 1998


Fenchelschaum-Suppe mit Flusskrebsfleisch

Suppe mit Fenchel und Garnelen.


Hühnersuppe mit geräucherter Zunge

für Diabetiker geeignet


Schwammerl-Cremesuppe

Kochen & Küche August 2003


Gemüse-Fisch-Suppe

Fischsuppe mit Gemüse


Selleriecreme-Suppe

Kochen & Küche Dezember 1998


Polenta-Lauchsuppe

Die Polenta-Lauchsuppe ist sehr nahrhaft und eignet sich auch als Hauptgericht.