Preiselbeer-Marmelade

passt perfekt zum Wiener Schnitzel!

Zutaten:

für 4 Gläser à 300 ml

1 kg Preiselbeeren

1 kg Gelierzucker

Saft von 2 Zitronen

1 Chilischote, fein geschnitten


Zubereitung

(20 Min., Wartezeit 2 Tage, Kochzeit 5 Min.)
Preiselbeeren verlesen und waschen, gut abtropfen lassen und in einen geeigneten Topf geben, Gelierzucker, Zitronensaft und Chili untermischen und 2 Tage kalt stehen lassen. Dann unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, heiß in die sterilisierten Gläser einfüllen und sofort gut verschließen.

Nährwert je 100 g

Energie: 218 kcal

Eiweiß: 165 mg

Kohlenhydrate: 52,4 g

Fett: 264 mg
Broteinheiten: 4,5 BE
Ballaststoffe: 1,5 g

Cholesterin: 0 g

genussvoll, laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei

Kochen & Küche September 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Stubaier Bauernkrapfen

auch mit Nuß- oder Zwetschkenfülle möglich


Süße Mousse mit Käferbohnenkrokant

Die Steirische Käferbohne ist eine kulinarische Spezialität.


Rehschnitzel in Mandelkruste mit Fruchtsauce

Als Beilage passen Kroketten und mit Obstessig und Kernöl marinierter Salat.


Weihnachts-Sangria

Weihnachts-Sangria ist eine winterliche Alternative zum Sommerklassiker. Wer mag, kann auch andere Früchte verwenden. Sehr gut passen z.B. Birnen oder Pflaumen in eine Weihnachts-Sangria.


Cranberry-Cocktail

Der winterliche Cranberry-Cocktail erhält seinen besonderen Geschmack durch den Cranberry- oder Preiselbeersaft.


Schwammerlragout mit Hendlleber

Das Schwammerlragout - ein Klassiker der Herbstküche. Mit Hendlleber eine seltene Version.


Süße Polentacreme

Süße Creme aus Maisgrieß. Als Topping passt Preiselbeerkompott oder -marmelade.


Videos zu diesem Rezept