Preiselbeer-Marmelade

passt perfekt zum Wiener Schnitzel!

Zutaten:

für 4 Gläser à 300 ml

1 kg Preiselbeeren

1 kg Gelierzucker

Saft von 2 Zitronen

1 Chilischote, fein geschnitten


Zubereitung

(20 Min., Wartezeit 2 Tage, Kochzeit 5 Min.)
Preiselbeeren verlesen und waschen, gut abtropfen lassen und in einen geeigneten Topf geben, Gelierzucker, Zitronensaft und Chili untermischen und 2 Tage kalt stehen lassen. Dann unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, heiß in die sterilisierten Gläser einfüllen und sofort gut verschließen.

Nährwert je 100 g

Energie: 218 kcal

Eiweiß: 165 mg

Kohlenhydrate: 52,4 g

Fett: 264 mg
Broteinheiten: 4,5 BE
Ballaststoffe: 1,5 g

Cholesterin: 0 g

genussvoll, laktosefrei, glutenfrei, cholesterinfrei

Kochen & Küche September 2013



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.3 (4 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Hirschschnitzel mit frischen Steinpilzen in Cognac-Rahmsauce

Als Beilage passen Erdäpfelknödel oder gebratene Polentascheiben ideal dazu.


Quitten-Preiselbeer-Marmelade

Quitten harmonieren hervorragend mit den Preiselbeeren.


Klassische Köttbullar

Köttbullar sind typisch schwedische Fleischbällchen, die mit gebratenen Erdäpfeln serviert werden.


Stubaier Bauernkrapfen

auch mit Nuß- oder Zwetschkenfülle möglich


Weihnachts-Sangria

Weihnachts-Sangria ist eine winterliche Alternative zum Sommerklassiker. Wer mag, kann auch andere Früchte verwenden. Sehr gut passen z.B. Birnen oder Pflaumen in eine Weihnachts-Sangria.


Grantnschmarren (Preiselbeerschmarren)

Klassiker mit Preiselbeeren.


Süße Mousse mit Käferbohnenkrokant

Die Steirische Käferbohne ist eine kulinarische Spezialität.


Videos zu diesem Rezept