Putenroulade mit Kirschparadeisern und Linsenpüree

Damit wir alle wertvollen Inhaltsstoffe der Paradeiser optimal aufnehmen können, empfiehlt es sich, diese auch hin und wieder warm zu genießen. Dieses sommerliche Fleischgericht ist eine willkommene Gelegenheit!

Zutaten:

für 6 Portionen
800 g Putenfleisch im Ganzen
80 g gekochter Schinken, geschnitten
50 g grüne Oliven, ohne Stein
Salz und Pfeffer
3 EL Butter 

2 EL Olivenöl
einige Zweige Rosmarin und Salbei 

125 ml Weißwein
500 ml Hühnersuppe
500 g Kirschparadeiser
500 g rote Linsen
1 TL Kurkuma
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
6 Knoblauchzehen etwas Butterschmalz
5 Frühlingszwiebeln


Zubereitung

(ca. 40 Min. ohne Garzeit) „„Das Fleisch ausbreiten und etwas klopfen, Schinken und gewürfelte Oliven darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen, aufrollen und mit Küchengarn verschnüren. „„In einer passenden Kasserolle Butter mit Olivenöl zerlassen, Rosmarin- und Salbeizweige dazugeben und die Roulade ca. 10 Minuten rundum darin anbraten, mit Weißwein ablöschen und reduzieren lassen, dann etwas Suppe zugießen und die Roulade zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 1 Stunde schmoren lassen, ab und zu Suppe nachgießen. „„Etwa nach der Hälfte der Garzeit die gewaschenen Kirschparadeiser zugeben und mitgaren, inzwischen die Linsen waschen, mit Kurkuma und Kreuzkümmel in 1 l Salzwasser 15–20 Minuten weich kochen, mit einem Schneebesen zu dickem Püree schlagen. „„Die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden, in Butterschmalz hellgelb anrösten und über das Linsenpüree geben, mit fein geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen. „„Die Roulade aufschneiden und mit Linsenpürree und Kirschparadeisern anrichten. Das Gericht schmeckt auch lauwarm oder kalt bei einem sommerlichen Buffet oder Picknick!
Nährwert je Portion
Energie: 517 kcal
Eiweiß: 46,4 g
Kohlenhydrate: 20,5 g
Fett: 26,2 g
Broteinheiten: 1 BE
Eisen: 5,2 mg
Zink: 4,5 mg
Ballaststoffe: 5,3 g
Cholesterin: 151 mg
Rezept: Steirisches Gemüse www.steirergemuese.at Kochen & Küche August 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fleischstrudel in der Rindsuppe

Traditionelle Rindsuppe mit Fleischstrudel als Einlage


Steirische Gerstensuppe

Die Suppe schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag steht und danach aufgewärmt wird. Gerste und Käferbohnen geben Stärke ab, was zu einer noch besseren Bindung führt. So wird der Geschmack noch runder!


Kalte Paradeisersuppe mit Krabben

Eine kalte Suppe für heiße Sommertage.


Bier-Hendl

Bier-Hendl frisch aus dem Ofen,ist ruck-zuck fertig und gut vorzubereiten.


Altwiener Frühlingssuppe mit Lamm

Passend für den Start in den Frühling!


Deftig scharfe Sauerkrautsuppe

Wärmende Suppe durch Chili.