Quiche Lorraine auf vegane Art

Vegane Quiche

Zutaten:

für 6 Portionen
1 Pkg. Tante Fanny Frischer Mürbteig 300 g
200 g geräucherter Tofu, klein gewürfelt
200 g Tofu, klein gewürfelt
250 g Sojajoghurt
1,5 EL Maisstärke
1 Stange Lauch (ca. 200 g), fein ringelig geschnitten
6 EL Olivenöl
50 g veganer Käse, fein gerieben
Salz, Pfeffer
1 EL Kurkuma (Gelbwurz) Muskatnuss


Zubereitung

( 30 Minuten, Backzeit 40 – 45 Minuten) Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze (180° Umluft) vorheizen. Teig laut Packungsanleitung vorbereiten. Tofu mit dem Joghurt, 3 EL Olivenöl und der Maisstärke pürieren. Mit Salz und Pfeffer gut würzen und mit Kurkuma einfärben. Lauch im restlichen Öl anschwitzen und mit 4 EL Wasser ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, etwas geriebener Muskatnuss würzen und mit der Tofumasse vermengen. Mürbteig mit dem mitgerollten Backpapier entrollen und in eine geölte Quicheform, ca. ø 24 cm einlegen. Den überhängendem Teigrand einschlagen und die Seitenwände verstärken und Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Füllung auf den Teig verteilen, mit Käse bestreuen und die ersten 20 Minuten auf dem Boden des Backofens backen, dann auf mittlerer Schiene weitere 20 – 25 Minuten backen. Die Quiche ist fertig gebacken, wenn die Masse fest ist und stockt. Tipp: Marinierter Blattsalat passt wunderbar zu diesem Gericht. Anstelle von Kurkuma können Sie auch pikantes Curry verwenden!

Rezept und Foto: Tante Fanny



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebackene Topfen-Couscous-Nockerln

Kochen & Küche April 2012


Leichte Frühlingspizza

Ein schmackhaftes Gericht ist die vegetarische Frühlingspizza.


Palatschinkensäckchen

Kochen & Küche Februar 2003


Gebackene Polenta mit Gemüse

Kochen & Küche Mai 1998


Vegane Zimtsterne

Vegane Kekse


Kichererbsenlaibchen

Kochen & Küche März 2013