Räucherforellen-Suppe mit Dörrzwetschken

Zutaten:

für 4 Portionen

2 ganze Räucherforellen
1 l Fischfond
1 Karotte
1/2 Sellerieknolle
1/2 Stange Lauch
2 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
2 rohe Erdäpfel
12 Dörrzwetschken
Salz und Pfeffer


Zubereitung

Die Dörrzwetschken - falls erforderlich - in kaltem Wasser einweichen; die Forellen enthäuten, filetieren und entgräten; die Abschnitte (Kopf, Haut und Gräten) mit dem kalten Fischfond langsam ca. 1/2 Stunde köcheln lassen; die Karotte und Sellerieknolle schälen; den Lauch waschen; Karotte, Sellerieknolle und Lauch in kleine Würfel schneiden.

Die halbe Menge der Gemüsewürfel 10 Minuten vor Kochzeitende in den Fischfond geben; zwei Forellenfilets (restliche Forellenfilets für die Einlage bereithalten) und alle Gewürze ebenfalls beifügen.

Die restlichen Gemüsewürfel kernig weich kochen; die Erdäpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Salzwasser ebenso kernig weich kochen; danach die Gemüse- und Erdäpfelwürfel in vorgewärmte Suppenteller geben; die bereitgehaltenen Forellenfilets und je 3 gut abgetropfte Dörrzwetschken beifügen; die Suppe durch ein Etamintuch abseihen und falls erforderlich, würzen; danach über die Einlagen in die Teller gießen.

Tipp
Für diese Suppe kann auch ein anderer Räucherfisch verwendet werden.

Zubereitungszeit 40 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Tiroler Speckknödel als Suppeneinlage

Aus "Die echte österreichische Küche"


Eierkäse mit Trüffelöl

Rezept: Desirée von Boyneburg zu Lengsfeld, Foto: Oliver Wolf


Linsensuppe mit Gemüse

Kochen & Küche November 2002


Semmelkrapferln

Kochen & Küche März 1999


Kalte Rote Rüben-Suppe mit Krennockerln

Kochen & Küche Juli 2007


Schilchersturmsuppe mit Äpfeln und Kastanien

Saisonaler, vegetarischer Genuss!


Rahmsuppe mit Fenchel und Apfel

Kochen & Küche Juni 2007