Räucherlachstörtchen

energiearm, glutenfrei, fruktosearm, cholesterinarm, purinarm, reich an Vitamin D, reich an Omega-3-Fettsäuren, für Diabetiker geeignet

Zutaten:

für 4 Portionen
120 g Lachs, geräuchert
1/2 Salatgurke
6 EL Topfen
1 1/2 TL Kren
1/2 Bund Dill
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
Schnittlauchhalme


Zubereitung

Die Gurke in dünne Scheiben hobeln, 4 Portionsförmchen aus Silikon am Rand mit den Gurkenscheiben auslegen, einen Teil der Gurkenscheiben beiseitegeben, den Boden und einen Teil des Randes großzügig mit 100 g Rächerlachs bedecken.
Lachs- und Gurkenreste in sehr feine Würfel schneiden und mit dem Topfen, geriebenem Kren, gehacktem Dill und etwas Zitronensaft mischen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Formen mit der Topfenmasse auffüllen und 30–60 Minuten im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
Zum Schluss die Törtchen aus den Formen stürzen, jeweils mit einem blanchierten Schnittlauchhalm zusammenbinden und servieren.

Zubereitungszeit: 15 Min., Wartezeit ca. 60 Min.

Nährwert je Portion
Energie: 72 kcal
Eiweiß: 9,1 g
Kohlenhydrate: 3,2 g
Fett: 3,5 g
Broteinheiten: 0 BE
Ballaststoffe: 1,1 g
Cholesterin: 13,2 mg

Gesund genießen Oktober 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ananas-Kraut-Curry-Strudel

Rezept und Foto: Tante Fanny


Sagosuppe mit Gemüse

Kochen & Küche April 1998


Klare Wildsuppe

Kochen & Küche Dezember 1999


Kräuterrahmsuppe

mit Erdäpfelnockerln


Blätterteigpastetchen

Kochen & Küche Februar 2005


Zwiebelsuppe mit Parmesan und Erdäpfeln

Kochen & Küche Oktober 1999


Montafoner Gerstensuppe

Suppe mit Bohnen und Selchfleisch